Brenntag-Aktie - WKN A1DAHH Brenntag-Aktie fällt 6,7 Prozent

Die Aktie des Chemiehändlers Brenntag gehörte mit einem Minus von 6,7 Prozent im MDax zu den Verlustbringern des Tages. Bei Börsenschluss notierte der Wert bei 42,68 Euro.
Update: 08.11.2018 - 17:45 Uhr
Brenntag Aktienkurs
Brenntag Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Logistikkonzerns Brenntag gehörte mit einem Rückgang von 6,73 Prozent zu den bemerkenswerten Verlierern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 45,76 Euro hatte sie sich um 3,08 Euro auf 42,68 Euro verschlechtert.

Im MDax gehörte das Wertpapier mit 6,73 Prozent Minus zu den schlechteren Werten. Das Papier lag zum Handelsende auf Platz 58 des MDax. Der MDax schloss bei 24.280 Punkten (minus 0,58 Prozent). Daher entwickelte sich die Brenntag-Aktie schwächer als der Index.


Mit einem Preis von 46,09 Euro war der Anteilschein am Donnerstag den 08.11.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 46,09 Euro.

Die Brenntag-Aktie liegt auf Jahressicht 22,6 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 55,14 Euro beträgt. Es war am 19. Dezember 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. November 2018 und beträgt 43,50 Euro.

Auf 20,53 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 0,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 9. Juni 2014 war mit 141,80 Euro das Allzeit-Hoch der Brenntag-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 16,04 Euro (vom 21. Mai 2010).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.11.2018 Baader Bank belässt Brenntag auf 'Buy' - Ziel 62 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Brenntag nach den Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 62 Euro belassen. Das dritte Quartal des Chemikalienhändlers bewege sich mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen, schrieb Analyst Christian Obst in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das leicht unter den Erwartungen liegende operative Ergebnis (Ebitda) sowie zum Nettogewinn seien unter anderem auf Investitionen in das Wachstum in der Region Asien-Pazifik zurückzuführen./mf/mis Datum der Analyse: 07.11.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%