Cancom-Aktie - WKN 541910 Cancom-Aktie verliert - Kursminus von 1,1 Prozent

Die Aktie des Cloud-Computing-Anbieters Cancom gehört mit einer negativen Entwicklung von 1,1 Prozent im SDax zu den Verlustbringern des Tages. Derzeit notiert der Wert bei 35,60 Euro.
Update: 09.11.2018 - 17:30 Uhr
Aktuelle Aktien-Kurs Quelle: Reuters
Börse Frankfurt: Aktuelle Kurs-Entwicklungen

FrankfurtDie Aktie des Cloud-Computing-Anbieters Cancom gehört mit einem Rückgang von 1,11 Prozent zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 36,00 Euro hat sie sich um 40 Cent auf 35,60 Euro verschlechtert.

Im SDax gehört der Wert mit 1,11 Prozent Minus zu den schlechteren Werten. Das Papier liegt zur Stunde auf Position 44 im Mittelfeld des SDax. Zur Stunde verbucht der SDax 11.102 Punkte (minus 0,46 Prozent). Damit entwickelt sich die Cancom-Aktie schwächer als der Index.


Mit einem Preis von 35,90 Euro ist der Wert am Freitag den 09.11.2018 in den Handel gegangen und erreicht zwischenzeitlich ein Tageshoch von 36,42 Euro.

Die Cancom-Aktie liegt auf Jahressicht 32,3 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 52,60 Euro beträgt. Es war am 7. Mai 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 9. November 2017 und beträgt 29,69 Euro.

Auf 3,68 Millionen Euro Umsatz kommt die Aktie bis um 17:30 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 3,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Cancom-Aktie beträgt 105,20 Euro und war am 7. Mai 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 1,23 Euro (vom 30. Oktober 2008).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

30.10.2018 Berenberg belässt Cancom auf 'Hold' - Ziel 45 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Cancom nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Die vorläufigen Eckzahlen zum dritten Quartal seien gut ausgefallen, schrieb Analyst Henrik Paganetty in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das Wachstum aus eigener Kraft sei stark gewesen und nun wieder zurück in der Spur. Dass die Margenentwicklung des IT-Dienstleisters im Quartalsvergleich etwas schwächer ausfiel, liegt seines Erachtens am höheren Wachstum des margenschwächeren Geschäfts mit IT-Lösungen sowie an Investitionen ins Cloud-Geschäft./ck/tih Datum der Analyse: 29.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%