Carl Zeiss Meditec-Aktie - WKN 531370 Carl Zeiss Meditec-Aktie mit wenig Bewegung

Ohne große Bewegung zeigte sich die Aktie des Medizintechnikherstellers Carl Zeiss Meditec im TecDax. Der Wert notierte am Ende des Handelstages mit 63,40 Euro.
Update: 11.10.2018 - 17:45 Uhr
Zeiss Aktienkurs
Zeiss Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtKaum spürbar nach unten ging es mit dem Papier der Carl Zeiss Meditec-Aktie. Zum Börsenschluss verlor der Anteilschein der Medizintechnikfirma 30 Cent (0,47 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 63,70 Euro des Vortages. Zuletzt wird der Carl Zeiss Meditec-Anteilschein mit 63,40 Euro gehandelt.

Der Anteilschein gehörte im TecDax mit 0,47 Prozent Minus zu den schlechteren Werten. Der Schein lag zum Ende des Xetra-Handels auf Platz 18 im Mittelfeld des TecDax. Der TecDax schloss bei 2.551 Punkten (minus 0,13 Prozent). Damit entwickelte sich die Carl Zeiss Meditec-Aktie schwächer als der Index.


Am Donnerstag war die Carl Zeiss Meditec-Aktie zum Preis von 62,70 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 63,95 Euro.

Die Carl Zeiss Meditec-Aktie liegt auf Jahressicht 17,5 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 76,85 Euro beträgt. Es war am 29. August 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 25. Oktober 2017 und beträgt 44,70 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 9,31 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 7,4 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Carl Zeiss Meditec-Aktie betrug 76,85 Euro und war am 29. August 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 2,93 Euro (vom 17. August 2001).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

06.09.2018 HSBC hebt Ziel für Carl Zeiss Meditec auf 75 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Carl Zeiss Meditec nach Zahlen zum dritten Geschäftsquartal von 55 auf 75 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Kennziffern des Hightech-Unternehmens seien beeindruckend ausgefallen, schrieb Analyst Richard Latz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen (EPS) für die Geschäftsjahre 2018/19 und 2019/20, sieht das erwartet starke Wachstum der Jenaer auf dem aktuellen Kursniveau aber bereits als eingepreist an./edh/ag Datum der Analyse: 05.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%