Commerzbank-Aktie - WKN CBK100 Commerzbank notiert mit 3 Prozent deutliche Verluste

Mit einem Minus von 3 Prozent gehörte der Anteilschein des Kreditinstituts Commerzbank zu den Verlustbringern des Tages. Beim Handelsende wurde die Aktie mit 10,49 Euro notiert.
Update: 03.05.2018 - 17:45 Uhr
Commerzbank Aktienkurs
Commerzbank Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Kreditinstituts Commerzbank gehörte beim Handelsende mit einem Minus von 2,98 Prozent zu den deutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 10,81 Euro hatte sie sich um 32 Cent auf 10,49 Euro verschlechtert.

Im Dax gehörte das Wertpapier mit 2,98 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Papier lag bei Handelsschluss auf Position 28 in der Schlussgruppe des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.686 Punkten (minus 0,91 Prozent). Daher entwickelte sich die Commerzbank-Aktie schlechter als der Index, der sich um 116 Punkte und 0,91 Prozent verschlechterte.

Am Donnerstag den 03.05.2018 war die Aktie des Kreditinstituts zum Preis von 10,81 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 10,85 Euro.

Die Commerzbank-Aktie lag bei Handelsschluss mit 24,1 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 13,82 Euro beträgt. Es war am 26. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 18. Mai 2017 und beträgt 9,00 Euro.

Auf 78,08 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 58,3 Millionen Euro gehandelt. Am 10. März 2000 wurde mit 266,42 Euro das Allzeit-Hoch der Commerzbank-Aktie erreicht. Mit 5,16 Euro wurde das Allzeit-Tief am 3. August 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

24.04.2018 UBS belässt Commerzbank auf 'Sell'
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Commerzbank auf "Sell" belassen. Die Marktstimmung für die globalen Bankenaktien habe sich zuletzt ebenso leicht eingetrübt wie für die Wachstumsaussichten der Institute, geht aus einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie des UBS-Analystenteams hervor. Der Ausblick auf die Eigenkapitalrenditen der Geldhäuser bessere sich aber stetig. Den europäischen Bankensektor schätzen die UBS-Experten weiterhin mit "Neutral" ein, während sie die Commerzbank-Aktie zu den am wenigsten favorisierten Werten zählen./edh/ajx Datum der Analyse: 23.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Commerzbank-Aktie - WKN CBK100 - Commerzbank notiert mit 3 Prozent deutliche Verluste