CompuGroup-Aktie - WKN 543730 CompuGroup-Aktie gewinnt 1,4 Prozent

Mit einem Plus von 1,4 Prozent gehört der Anteilschein des Gesundheitssoftware-Herstellers CompuGroup zu den besten des Tages im SDax und TecDax. Aktuell notiert die Aktie bei 48,72 Euro.
Update: 05.02.2019 - 16:00 Uhr
CompuGroup Aktienkurs
CompuGroup Medical Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Gesundheitssoftware-Herstellers CompuGroup, die beim letzten Börsenschluss mit 48,04 Euro notierte, zeigt mit guten 1,42 Prozent Plus und einem Kurswert von 48,72 Euro eine positive Entwicklung.

Im SDax gehört der Wert mit 1,42 Prozent Plus zu den besseren Werten. Das Papier liegt aktuell auf Position 22 im Mittelfeld des SDax. Aktuell notiert der SDax 2.600 Punkte (plus 1,67 Prozent). Somit entwickelt sich die CompuGroup-Aktie schwächer als der Index.

Parallel dazu liegt das Papier aktuell auf Position 14 im Mittelfeld des TecDax.

Am Dienstag war die CompuGroup-Aktie zum Preis von 48,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 49,14 Euro.

Die CompuGroup-Aktie liegt auf Jahressicht 10,0 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 54,15 Euro beträgt. Es war am 9. August 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 31. Mai 2018 und beträgt 37,64 Euro.

Bis um 16:00 Uhr kommt die Aktie auf 4,14 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 5,7 Millionen Euro gehandelt worden. Am 24. Januar 2018 war mit 60,30 Euro das Allzeit-Hoch der CompuGroup-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 3,00 Euro (vom 27. Oktober 2008).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.02.2019 Warburg Research belässt Compugroup Medical auf 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat Compugroup nach vorläufigen Zahlen und einem Ausblick auf 2019 auf "Buy" mit einem Kursziel von 53,50 Euro belassen. Mit Blick auf die bundesweiten Einführung der Telematikinfrastruktur habe der auf Arztpraxen und Apotheken spezialisierte Softwarehersteller starke Konnektoren-Umsätze im vierten Quartal bekannt gegeben, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer am Montag vorliegenden Studie. Dabei verwies er vor allem auf die Auslieferung von 42 000 Verbindungspaketen und auf die Zahl der gesamten Bestellungen in Höhe von 46 000 bis Ende Dezember./ck/la Veröffentlichung der Original-Studie: 04.02.2019 / 11:00 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://we

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite