Deutsche Bank-Aktie - WKN 514000 Deutsche Bank mit geringen Kursgewinnen von 0,8 Prozent

Der Wert des Finanzdienstleisters Deutsche Bank gehört mit einer Steigerung von 0,8 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Aktuell wird der Wert mit 11,54 Euro notiert.
Update: 09.05.2018 - 17:15 Uhr
Deutsche Bank Aktienkurs
Deutsche Bank Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktionäre der Deutsche Bank-Aktie haben keinen richtigen Grund zur Freude. Bis zur Stunde kann der Anteilschein geringfügig zulegen. Zuletzt erreicht der Anteilschein des Kreditinstituts den Stand von 11,54 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,79 Prozent.

Im Dax gehört das Wertpapier mit 0,79 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Der Wert liegt bislang auf Rang sieben im oberen Drittel des Performance-Index. Der Dax verzeichnet bislang 12.929 Punkte (plus 0,13 Prozent). Damit entwickelt sich die Deutsche Bank-Aktie besser als der Index, der sich um 0,13 Prozent und 17 Punkte verbessert.

Am Mittwoch den 09.05.2018 ist die Aktie des Kreditinstituts zum Preis von 11,41 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch beträgt 11,60 Euro.

Die Deutsche Bank-Aktie liegt bislang mit 34,7 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 17,69 Euro beträgt. Es war am 9. Mai 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 4. April 2018 und beträgt 10,82 Euro.

Bis um 17:15 Uhr beläuft sich der Umsatz mit der Aktie auf 69,43 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 93,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 14. Mai 2007 wurde mit 108,14 Euro das Allzeit-Hoch der Deutsche Bank-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 30. September 2016 liegt bei 8,83 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.05.2018 UBS belässt Deutsche Bank auf 'Neutral' - Ziel 12 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Deutsche Bank auf "Neutral" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Die europäischen Investmentbanken hätten im ersten Quartal in der Regel ein starkes Aktiengeschäft verzeichnet, während die Ergebnisse im Handel mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen sehr unterschiedlich ausgefallen seien, schrieb Analyst Daniele Brupbacher in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Für das zweite Quartal zeichne sich eine ähnliche, wenn auch weniger ausgeprägte Entwicklung ab. Bei der Deutschen Bank derweil dürfte der neue Vorstandsvorsitzende die Unternehmensstrategie nicht grundlegend ändern./la/zb Datum der Analyse: 08.05.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Deutsche Bank-Aktie - WKN 514000 - Deutsche Bank mit geringen Kursgewinnen von 0,8 Prozent