Deutsche Post-Aktie - WKN 555200 Deutsche Post-Aktie verliert - Kursminus von 1 Prozent

Der Anteilschein des Briefeversenders Deutsche Post gehörte mit einem Rückgang von 1 Prozent im Dax zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein notierte bei Börsenschluss mit 28,57 Euro.
Update: 08.11.2018 - 17:45 Uhr
Deutsche Post Aktienkurs
Deutsche Post Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Paketversenders Deutsche Post gehörte mit einem Rückgang von 1,04 Prozent zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 28,87 Euro hatte sie sich um 30 Cent auf 28,57 Euro verschlechtert.

Im Dax gehörte der Wert mit 1,04 Prozent Minus zu den schlechteren Werten. Das Papier lag bei Handelsschluss auf Platz 20 im Mittelfeld des Dax. Der Dax schloss bei 11.511 Punkten (minus 0,59 Prozent). Daher entwickelte sich die Deutsche Post-Aktie schwächer als der Index.


Am Donnerstag war die Aktie des Briefeversenders zum Preis von 28,95 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 29,04 Euro.

Die Deutsche Post-Aktie liegt auf Jahressicht 30,9 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 41,36 Euro beträgt. Es war am 20. Dezember 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 31. Oktober 2018 und beträgt 27,04 Euro.

Auf 53,33 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 67,4 Millionen Euro gehandelt worden. Am 20. Dezember 2017 war mit 41,36 Euro das Allzeit-Hoch der Deutsche Post-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 6,60 Euro (vom 9. März 2009).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.11.2018 Bernstein belässt Deutsche Post auf 'Market-Perform'
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Deutsche Post nach Zahlen auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Der Logistikkonzern habe für das dritte Quartal starke Resultate vorgelegt, schrieb Analyst Daniel Roeska in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die Restrukturierung komme voran. Es gebe aber große Unsicherheit, ob der deutsche Staat eine Erhöhung des Briefportos akzeptieren werde - und gerade das sei wichtig für den Anlagehintergrund der Aktien. Daher - und obwohl er positiver auf die Kostensenkungen der Post blicke - sehe er Risiken für die Unternehmensziele für 2020, erklärte der Analyst./mis/ajx Datum der Analyse: 07.11.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Deutsche Post-Aktie - WKN 555200 - Deutsche Post-Aktie verliert - Kursminus von 1 Prozent

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%