Deutsche Post-Aktie - WKN 555200 Deutsche Post verzeichnete mit 1,9 Prozent geringe Verluste

Der Anteilschein des Paketversenders Deutsche Post gehörte mit einem Rückgang von 1,9 Prozent im Dax zu den Verlustbringern des Tages. Zum Ende des Xetra-Handels notierte die Aktie bei 28,87 Euro.
Update: 21.03.2019 - 17:45 Uhr
Deutsche Post Aktienkurs
Deutsche Post Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Paketversenders Deutsche Post gehörte mit einem Minus von 1,9 Prozent zu den klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 29,43 Euro hatte sie sich um 56 Cent auf 28,87 Euro verschlechtert.

Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für Deutsche Post von 31 auf 33 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Sector Perform" belassen. Das neue Kursziel resultiere unter anderem aus den Bewertungen der Wettbewerber, schrieb Analyst Damian Brewer in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Eine Hochstufung der Aktie sei aber erst dann gerechtfertigt, wenn der Gewinn je Aktie an Dynamik gewinne.

Der Wert lag zum Handelsende auf Platz 24 im unteren Drittel des Dax. Der Dax schloss bei 11.555 Punkten (minus 0,42 Prozent). Damit entwickelte sich die Deutsche Post-Aktie schlechter als der Index.


Mit einem Preis von 29,45 Euro war der Anteilschein am Donnerstag den 21.03.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 29,47 Euro.

Die Deutsche Post-Aktie liegt auf Jahressicht 24,3 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 38,15 Euro beträgt. Es war am 24. April 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 2. Januar 2019 und beträgt 23,36 Euro.

Auf 115,01 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 95,2 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Post-Aktie betrug 41,36 Euro und war am 20. Dezember 2017 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 6,60 Euro (vom 9. März 2009).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

20.03.2019 HSBC hebt Deutsche Post auf 'Buy' - Ziel hoch auf 36 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat Deutsche Post von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 24,50 auf 36,00 Euro angehoben. Zwar bleibe die Generierung freier Barmittel die Achillesferse des Bonner Logistikers, aber Selbsthilfemaßnahmen im deutschen Brief- und Paketgeschäft und in der Frachtspedition wirkten stärker als gedacht, weshalb sich die Situation nicht weiter verschlechtern sollte, schrieb Analyst Edward Stanford in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ajx/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 19.03.2019 / 13:56 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 20.03.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Deutsche Post-Aktie - WKN 555200 - Deutsche Post verzeichnete mit 1,9 Prozent geringe Verluste