Deutsche Wohnen-Aktie - WKN A0HN5C Deutsche Wohnen-Aktie praktisch unverändert

Der Wert des Wohnimmobilien-Konzerns Deutsche Wohnen zeigte im MDax wenig Veränderung. Bei Börsenschluss notierte der Anteilschein bei 43,24 Euro.
Update: 14.09.2018 - 17:45 Uhr
Deutsche Wohnen Aktienkurs
Deutsche Wohnen Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDer Anteilschein des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen gehörte bei Handelsschluss mit einem Anstieg von 0,42 Prozent zu den im Großen und Ganzen gleichbleibenden Werten des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 43,06 Euro konnte sie sich unmerklich um 18 Cent auf 43,24 Euro verbessern.

Im MDax gehörte das Wertpapier mit 0,42 Prozent Plus zu den besseren Werten. Der Wert lag bei Handelsschluss auf Position 25 im Mittelfeld des Index. Der MDax schloss bei 26.320 Punkten (plus 0,23 Prozent). Somit entwickelte sich die Deutsche Wohnen-Aktie wenig besser als der Index.

Am Freitag war die Deutsche Wohnen-Aktie zum Preis von 43,14 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 43,25 Euro.

Die Deutsche Wohnen-Aktie liegt auf Jahressicht 1,8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 44,04 Euro beträgt. Es war am 29. August 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Februar 2018 und beträgt 32,18 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 9,13 Millionen Euro Umsatz. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 11,3 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Deutsche Wohnen-Aktie betrug 44,04 Euro und war am 29. August 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 8,93 Euro (vom 14. Dezember 2011).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.09.2018 JPMorgan belässt Deutsche Wohnen auf 'Neutral' - Ziel 46 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Deutsche Wohnen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 46 Euro belassen. Nach den Halbjahreszahlen der deutschen Wohnimmobilien-Unternehmen bestünden kaum Gründe, die Prognosen wesentlich zu erhöhen, schrieb Analyst Neil Green in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Zudem habe sich angesichts der starken Kursentwicklung das Wertpotenzial des Subsektors verringert. Auch wenn es schwer falle, für die Teilbranche immer noch positiv gestimmt zu sein, bleibe er optimistisch./edh/ag Datum der Analyse: 07.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%