Dürr-Aktie - WKN 556520 Dürr-Aktie mit Kursgewinnen von 3,5 Prozent

Der Anteilschein des Maschinenbauers Dürr gehörte mit einer Steigerung von 3,5 Prozent im MDax zu den Gewinnern des Tages. Bei Börsenschluss notierte der Anteilschein bei 32,08 Euro.
Update: 08.11.2018 - 17:45 Uhr
Dürr Aktienkurs
Dürr Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtFreude bei den Anlegern des Dürr-Papieres. Zum Ende des Handelstages konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreichte der Anteilschein des Spezialmaschinenbauers den Stand von 32,08 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortag um 3,45 Prozent verbessern.

Das Wertpapier gehörte im MDax mit 3,45 Prozent Plus zu den Gewinnern. Das Papier lag zum Ende des Xetra-Handels auf Rang drei in der Spitzengruppe des MDax. Der MDax schloss bei 24.280 Punkten (minus 0,58 Prozent). Daher entwickelte sich die Dürr-Aktie stärker als der Index.


Am Donnerstag war die Dürr-Aktie zum Preis von 32,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 33,11 Euro.

Die Dürr-Aktie liegt auf Jahressicht 43,9 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 57,18 Euro beträgt. Es war am 23. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 25. Oktober 2018 und beträgt 27,30 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 11,45 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 0,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 1. November 2017 war mit 120,55 Euro das Allzeit-Hoch der Dürr-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 3,57 Euro (vom 17. März 2009).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

30.10.2018 Warburg Research senkt Ziel für Dürr auf 46 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Dürr von 50 auf 46 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Schätzungen seien nach der jüngsten Prognosesenkung des Anlagenbauers nach unten genommen worden, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Zahlen für das dritte Quartal dürften unterdessen einen weiterhin soliden Auftragseingang zeigen. Mit einem Rückgang der Aktie von über 40 Prozent seit Jahresbeginn sei der schwächere Ausblick mehr als eingepreist. Auf dem aktuellen Niveau bestehe Potenzial von rund 50 Prozent zum Kursziel./mf/zb Datum der Analyse: 30.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%