E.on-Aktie - WKN ENAG99 E.on legt 1,4 Prozent zu

Der Wert des Gasversorgers E.on gehörte mit einem Anstieg von 1,4 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Am Ende des Handelstages wurde der Wert mit 8,26 Euro notiert.
Update: 20.02.2018 - 17:45 Uhr
Eon

FrankfurtFreude bei den Anlegern des E.on-Papieres. Bis zum Ende des Handelstages konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Anteilschein des Ölversorgers den Stand von 8,26 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 1,43 Prozent verbessern.

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Eon von 11,70 auf 10,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Papiere der Essener seien nach dem Kursrutsch zu günstig, um sie links liegen zu lassen, schrieb Analyst Adam Dickens in einer am Dienstag vorliegenden Studie zur deutschen Versorgerbranche. Die Eon-Aktie ist damit seine einzige Empfehlung.

Im Dax gehörte die Aktie mit 1,43 Prozent Plus zu den Gewinnbringern des Tages. Das Wertpapier lag am Ende des Handelstages auf Rang sechs im oberen Drittel des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.494 Punkten (plus 0,87 Prozent). Deshalb entwickelte sich die E.on-Aktie stärker als der Index, der sich um 0,87 Prozent und 108 Punkte verbesserte.

Mit einem Preis von 8,19 Euro war der Wert am Dienstag den 20.02.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 8,26 Euro.

Die E.on-Aktie lag am Ende des Handelstages mit 23,6 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 10,81 Euro beträgt. Es war am 9. November 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 15. März 2017 und beträgt 6,70 Euro.

Bis um 17:45 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 31,13 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 53,9 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie betrug 51,36 Euro und war am 11. Januar 2008 erreicht worden. Mit 5,99 Euro wurde das Allzeit-Tief am 21. November 2016 erreicht.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.02.2018 JPMorgan senkt Ziel für Eon auf 10,50 Euro - 'Overweight'
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Eon von 11 auf 10,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Auch bei seinem nun etwas konservativer angesetzten Kursziel sehe er noch reichlich Aufwärtspotenzial bei der Versorgeraktie, schrieb Analyst Christopher Laybutt in einer am Donnerstag vorliegenden Studie des Instituts. Er verwies darauf, dass die Aktie seit dem November-Hoch deutlich stärker gefallen sei als der Dax./tih/zb Datum der Analyse: 08.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: E.on-Aktie - WKN ENAG99 - E.on legt 1,4 Prozent zu

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%