E.on-Aktie - WKN ENAG99 E.on mit wenig Bewegung

Der Wert des Energiekonzerns E.on zeigte wenig Änderung. Am Ende des Handelstages wurde der Anteilschein mit 9,22 Euro notiert.
Update: 14.03.2018 - 17:45 Uhr
Eon

FrankfurtDie Anteilseigner des E.on-Papieres hatten keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bis zum Börsenschluss gab die Aktie des Gasversorgers im Vergleich zu den anderen Werten im Index mit 3 Cent minimal nach. Der Anteilschein erreichte den Stand von 9,22 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,3 Prozent verschlechtert.

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Eon anlässlich der Vereinbarung mit RWE über einen Tausch von Vermögenswerten von 9,50 auf 10,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Nach Abschluss der avisierten Transaktionen werde der Energiekonzern fokussierter aufgestellt sein und habe Synergiepotenzial, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Dem stünden aber die Verwässerung der Aktionärsanteile und mögliche Wertberichtigungen gegenüber.

Der Wert gehörte im Dax mit 0,3 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Der Anteilschein lag bei Handelsschluss auf Rang 13 im Mittelfeld des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.227 Punkten (unverändert 0,05 Prozent). Daher entwickelte sich die E.on-Aktie schlechter als der Index, der sich um 0,05 Prozent und 6 Punkte verbesserte.

Mit einem Preis von 9,28 Euro war der Wert am Mittwoch den 14.03.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 9,35 Euro.

Die E.on-Aktie lag bei Handelsschluss mit 14,7 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 10,81 Euro beträgt. Es war am 9. November 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 15. März 2017 und beträgt 6,70 Euro.

Auf 129,22 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 304,0 Millionen Euro gehandelt. Am 11. Januar 2008 wurde mit 51,36 Euro das Allzeit-Hoch der E.on-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 21. November 2016 lag bei 5,99 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

13.03.2018 JPMorgan belässt Eon auf 'Overweight' - Ziel 10,50 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Eon nach den in Aussicht gestellten Synergien aus der vereinbarten Übernahme und Zerschlagung der RWE-Ökostromtochter Innogy auf "Overweight" mit einem Kursziel von 10,50 Euro belassen. Der im Zuge des geplanten Anteilstausches in Aussicht gestellte Wertzuwachs des Energiekonzerns erscheine solide, schrieb Analyst Christopher Laybutt in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Experte rechnet je 100 Millionen Euro an Kostensynergien mit einem Gewinnanstieg (EPS) von 4 Prozent./edh/bek Datum der Analyse: 13.03.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: E.on-Aktie - WKN ENAG99 - E.on mit wenig Bewegung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%