Freenet-Aktie - WKN A0Z2ZZ Freenet legte 1,7 Prozent zu

Mit einer Steigerung von 1,7 Prozent gehörte der Wert des Mobilfunkanbieters Freenet zu den Gewinnern des Tages im MDax und TecDax. Der Wert notierte zum Handelsende mit 19,44 Euro.
Update: 11.03.2019 - 17:45 Uhr
Aktuelle Aktien-Kurs Quelle: Reuters
Börse Frankfurt: Aktuelle Kurs-Entwicklungen

FrankfurtUm 1,7 Prozent nach oben ging es mit dem Kurs der Freenet-Aktie. Zum Ende des Handelstages gewann das Papier des TK-Anbieters gute 32 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,12 Euro. Zuletzt wird das Freenet-Papier mit 19,44 Euro gehandelt.

Das Wertpapier lag bei Handelsschluss auf Position 14 im oberen Drittel des MDax. Der MDax schloss bei 24.560 Punkten (plus 1,07 Prozent). Damit entwickelte sich die Freenet-Aktie stärker als der Index.

Parallel dazu lag das Wertpapier bei Handelsschluss auf Position elf im Mittelfeld des TecDax.

Am Montag war die Freenet-Aktie zum Preis von 19,24 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 19,46 Euro.

Die Freenet-Aktie liegt auf Jahressicht 28,3 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 27,11 Euro beträgt. Es war am 2. Mai 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 19. Dezember 2018 und beträgt 16,12 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 8,07 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 9,4 Millionen Euro gehandelt worden. Am 11. Februar 2000 war mit 75,49 Euro das Allzeit-Hoch der Freenet-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 0,96 Euro (vom 9. Oktober 2002).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

08.03.2019 Berenberg senkt Ziel für Freenet auf 18 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Freenet von 19 auf 18 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das Geschäftsmodell des Mobilfunkanbieters stehe nach Ansicht der Märkte vor Herausforderungen, doch die Geschäfte im vergangenen Jahr sollten mehr oder weniger stabil geblieben sein, schrieb Analyst Usman Ghazi in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er revidierte seine Schätzungen für das operative Ergebnis (Ebitda) und deutlicher für den freien Barmittelzufluss nach unten. Mit Blick auf die Fusionspläne der Schweizer Beteiligung Sunrise mit UPC merkte Ghazi an, dass der Deal am Widerstand von Freeenet scheitern oder neu verhandelt werden könnte - beides wäre im Vergleich zum Status quo vorteilhaft für Freenet./gl/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 07.03.2019 / 17:18 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informatio

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite