Fuchs Petrolub-Aktie - WKN 579043 Fuchs Petrolub-Aktie mit Kursverlusten von 0,5 Prozent

Der Anteilschein des Motoröl-Spezialisten Fuchs Petrolub gehörte mit einem Minus von 0,5 Prozent im MDax zu den Verlierern des Tages. Zum Handelsende notierte der Wert bei 48,80 Euro.
Update: 14.09.2018 - 17:45 Uhr
Fuchs Aktienkurs
Fuchs Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtMinimal abwärts ging es mit dem Kurs des Fuchs Petrolub-Anteilscheins. Zum Handelsschluss verlor der Schein des Schmierstoffherstellers, der beim letzten Börsenschluss mit 49,06 Euro notierte, 26 Cent (0,53 Prozent). Zuletzt wird die Fuchs Petrolub-Aktie mit 48,80 Euro gehandelt.

Im MDax gehörte die Aktie mit 0,53 Prozent Minus zu den Verlierern. Der Wert lag bei Börsenschluss auf Position 41 im unteren Drittel des Performance-Index. Der MDax schloss bei 26.320 Punkten (plus 0,23 Prozent). Somit entwickelte sich die Fuchs Petrolub-Aktie schwächer als der Index.

Mit einem Preis von 49,42 Euro war der Anteilschein am Freitag den 14.09.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 49,42 Euro.

Die Fuchs Petrolub-Aktie liegt auf Jahressicht 5,2 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 51,45 Euro beträgt. Es war am 29. August 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Februar 2018 und beträgt 41,00 Euro.

Auf 3,49 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 2,3 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Fuchs Petrolub-Aktie betrug 75,49 Euro und war am 18. März 2014 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 1,62 Euro (vom 10. März 2000).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

20.08.2018 UBS belässt Fuchs Petrolub auf 'Neutral' - Ziel 47 Euro
Die UBS hat Fuchs Petrolub auf "Neutral" mit einem Kursziel von 47 Euro belassen. Die Berichtssaison sei so gut wie beendet und der allgemeine Trend - überraschend starke Umsätze, gepaart mit Rückgängen beim operativen Ergebnis (Ebitda) - habe sich fortgesetzt, schrieb Analyst Andrew Stott in einer am Montag vorliegenden Studie zu europäischen Chemieunternehmen. Zusätzlich zu Preissteigerungen für Rohstoffe hätten die Unternehmen mit allgemeinem Kostendruck zu kämpfen gehabt. Der Stoxx 600 Chemicals habe sich etwas schlechter als der Gesamtmarkt entwickelt, wobei Aktien von Spezialunternehmen wie etwa die des Schmierstoffeherstellers Fuchs sich mit am besten gehalten hätten./ck/ajx Datum der Analyse: 20.08.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%