Infineon Technologies-Aktie - WKN 623100 Infineon Technologies mit deutlichen Kursverlusten von 2,7 Prozent

Der Wert des Halbleiterproduzenten Infineon Technologies gehörte mit einem Rückgang von 2,7 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Bei Börsenschluss notierte die Aktie mit 21,79 Euro.
Update: 01.03.2018 - 17:45 Uhr
Infineon Aktienkurs
Infineon Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtEnttäuschung bei den Anlegern des Infineon Technologies-Anteilscheins. Bis zum Börsenschluss verlor die Aktie des Halbleiterproduzenten 61 Cent, fiel auf den Stand von 21,79 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,72 Prozent verschlechtert.

Im Dax gehörte die Aktie mit 2,72 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Das Wertpapier lag bei Börsenschluss auf Platz 20 im Mittelfeld des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.159 Punkten (minus 2,23 Prozent). Daher entwickelte sich die Infineon Technologies-Aktie schwächer als der Index, der sich um 277 Punkte und 2,23 Prozent verschlechterte.

Am Donnerstag den 01.03.2018 war die Aktie des Halbleiterproduzenten zum Preis von 22,31 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch betrug 22,36 Euro.

Die Infineon Technologies-Aktie lag bei Börsenschluss mit 14,5 Prozent deutlich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 25,50 Euro beträgt. Es war am 22. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 9. März 2017 und beträgt 16,79 Euro.

Auf 218,69 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit Papiere im Wert von 58,5 Millionen Euro gehandelt. Am 27. Juni 2000 wurde mit 83,45 Euro das Allzeit-Hoch der Infineon Technologies-Aktie erreicht. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 10. März 2009 lag bei 0,34 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

19.02.2018 JPMorgan belässt Infineon auf 'Overweight' - Ziel 25,50 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Infineon auf "Overweight" mit einem Kursziel von 25,50 Euro belassen. Im Juli 2017 habe der Halbleiter-Zyklus zwar seinen Höhepunkt erreicht, doch es gebe weiterhin keine Anzeichen für einen Abschwung, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie zu europäischen Chipunternehmen. Die Lagersituation sei günstig, denn die Lagerbestände sänken statt zu steigen. Dies sei genau so, wie es an diesem Punkt im Zyklus zu erwarten sei./ck/mis Datum der Analyse: 19.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Infineon Technologies-Aktie - WKN 623100 - Infineon Technologies mit deutlichen Kursverlusten von 2,7 Prozent

Serviceangebote