Krones-Aktie - WKN 633500 Krones-Aktie legt zu - Kursplus von 1,2 Prozent

Mit einem Anstieg von 1,2 Prozent gehörte der Anteilschein des Abfüllanlagenherstellers Krones zu den Gewinnern des Tages im SDax. Die Aktie notierte bei Handelsschluss mit 97,25 Euro.
Update: 14.09.2018 - 17:45 Uhr
Aktuelle Aktien-Kurs Quelle: Reuters
Börse Frankfurt: Aktuelle Kurs-Entwicklungen

FrankfurtDer Wert des Abfüllanlagenherstellers Krones gehörte bei Börsenschluss mit einem Zuwachs von 1,25 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 96,05 Euro konnte sich das Papier des Abfüllanlagenherstellers um deutliche 1,20 Euro auf 97,25 Euro verbessern.

Der Wert gehörte im SDax mit 1,25 Prozent Plus zu den besseren Werten. Der Anteilschein lag zum Ende des Xetra-Handels auf Rang 16 im oberen Drittel des Performance-Index. Der SDax schloss bei 12.182 Punkten (plus 0,76 Prozent). Damit entwickelte sich die Krones-Aktie stärker als der Index.

Am Freitag war die Krones-Aktie zum Preis von 96,35 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 97,65 Euro.

Die Krones-Aktie liegt auf Jahressicht 20,8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 122,80 Euro beträgt. Es war am 11. Juni 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. September 2018 und beträgt 94,55 Euro.

Auf 2,07 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 2,3 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Krones-Aktie betrug 122,80 Euro und war am 11. Juni 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 6,60 Euro (vom 2. Februar 1999).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

31.07.2018 Hauck & Aufhäuser senkt Krones auf 'Hold' - Ziel 115 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Krones nach Quartalszahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 130 auf 115 Euro gesenkt. Das zweite Quartal des Anlagenbauers sei von einem starken Auftragseingang, zugleich jedoch einer eher schwachen Gewinnentwicklung bestimmt gewesen, schrieb Analyst Carlos Becke in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Angesichts der Marge im ersten Halbjahr erscheine die Zielsetzung für das Gesamtjahr ambitioniert. Die längerfristigen Aussichten für die Margen seien zwar günstig, aber es sei noch zu früh zum Kauf der Aktie./mf/mis Datum der Analyse: 31.07.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%