Krones-Aktie - WKN 633500 Krones-Aktie mit Kursverlusten von 1,1 Prozent

Die Aktie des Abfüllanlagenherstellers Krones gehörte mit einer negativen Entwicklung von 1,1 Prozent im SDax zu den Verlierern des Tages. Bei Handelsschluss notierte der Anteilschein bei 82,55 Euro.
Update: 08.11.2018 - 17:45 Uhr
Aktuelle Aktien-Kurs Quelle: Reuters
Börse Frankfurt: Aktuelle Kurs-Entwicklungen

FrankfurtEnttäuschung bei den Anteilseignern der Krones-Aktie. Zum Handelsschluss verlor die Aktie des Abfüllanlagenherstellers 95 Cent, fiel auf den Stand von 82,55 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 1,14 Prozent verschlechtert.

Im SDax gehörte der Wert mit 1,14 Prozent Minus zu den Verlierern. Das Papier lag am Ende des Handelstages auf Platz 47 im unteren Drittel des SDax. Der SDax schloss bei 11.144 Punkten (minus 0,87 Prozent). Damit entwickelte sich die Krones-Aktie schlechter als der Index.


Mit einem Preis von 83,90 Euro war der Anteilschein am Donnerstag den 08.11.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 84,50 Euro.

Die Krones-Aktie liegt auf Jahressicht 32,8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 122,80 Euro beträgt. Es war am 11. Juni 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 25. Oktober 2018 und beträgt 71,15 Euro.

Auf 4,31 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 3,6 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Krones-Aktie betrug 122,80 Euro und war am 11. Juni 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 6,60 Euro (vom 2. Februar 1999).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

01.11.2018 Hauck & Aufhäuser senkt Ziel für Krones auf 77 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Krones von 100 auf 77 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Auch nach einem Kursrutsch sei es noch immer zu früh, um die Aktie des Herstellers von Getränkeabfüllanlagen zu kaufen, schrieb Analyst Carlos Becke in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die jüngste Gewinnwarnung für 2018 sollte eigentlich niemanden überrascht haben. Schlecht für die Stimmung seien aber die neuen mittelfristigen Ziele./tih/gl Datum der Analyse: 01.11.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%