Leoni-Aktie - WKN 540888 Leoni-Aktie mit Kursgewinnen von 0,5 Prozent

Mit einem Zuwachs von 0,5 Prozent gehörte der Wert des Automobilzulieferers Leoni zu den besten des Tages im MDax. Bei Börsenschluss notierte die Aktie bei 34,83 Euro.
Update: 14.09.2018 - 17:45 Uhr
Leoni Aktienkurs
Leoni Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDer Anteilschein des Kabelspezialisten Leoni gehörte zum Ende des Xetra-Handels mit einer Steigerung von 0,55 Prozent zu den nahezu konstanten Werten des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 34,64 Euro konnte sie sich gering um 19 Cent auf 34,83 Euro verbessern.

Der Anteilschein gehörte im MDax mit 0,55 Prozent Plus zu den Gewinnern. Der Schein lag bei Börsenschluss auf Platz 22 im Mittelfeld des Performance-Index. Der MDax schloss bei 26.320 Punkten (plus 0,23 Prozent). Daher entwickelte sich die Leoni-Aktie besser als der Index.

Am Freitag war die Leoni-Aktie zum Preis von 34,66 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 34,91 Euro.

Die Leoni-Aktie liegt auf Jahressicht 47,4 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 66,20 Euro beträgt. Es war am 29. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. September 2018 und beträgt 32,50 Euro.

Auf 5,95 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 7,1 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Leoni-Aktie betrug 66,20 Euro und war am 29. Januar 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 6,07 Euro (vom 9. März 2009).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

06.09.2018 Equinet senkt Ziel für Leoni auf 41 Euro - 'Neutral'
Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Leoni von 57 auf 41 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Die zurzeit schiere Masse der Auftagseingänge dürfte - anders als 2014/15 - der einzige Grund sein für die hohen Kosten beim Produktionsanlauf des Autozulieferers im Jahr 2019, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das sollte nicht überraschen, doch die Konsensschätzungen dürften für das neue Jahr um rund 10 Prozent sinken. Zugleich sei es noch zu früh, sich auf bessere Zeiten ab 2020 zu fokussieren./ck/ag Datum der Analyse: 06.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%