Marktbericht MDax Gute Laune bei MDax-Anlegern - legte beträchtlich zu

Deutliche Gewinne verzeichnete der MDax zum Handelsschluss des Freitags. Am besten performten, und .
Update: 04.01.2019 - 17:45 Uhr
MDax legt zu
MDax legt zu

FrankfurtDer MDax notierte am Ende des Handelstages bei 22.013 Punkten und hatte damit im Vergleich zum dem Vortag 2,87 Prozent gewonnen. Sowohl der SDax mit 3,44 Prozent als auch der TecDax mit 3,16 Prozent realisierten bei Handelsschluss ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina mit 0,46 Millionen Euro Umsatz, mit 0,22 Millionen Euro und mit 0,18 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsende die Anteilseigner mit 9,28 Prozent, und mit 5,81 Prozent Zuwachs.

Tops

Freude bei den Anlegern des -Anteilscheines. Bei Handelsschluss konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index sehr klar zulegen. Zuletzt erreichte der Wert den Stand von 26,50 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 9,28 Prozent verbessern.

Die Aktie , die beim letzten Börsenschluss mit 70,34 Euro notierte, zeigte mit 5,91 Prozent Plus und einem Kurswert von 74,50 Euro eine positive Entwicklung.

Um 5,81 Prozent bergauf ging es zum Handelsschluss mit dem -Kurs. Am Ende des Handelstages gewann der Wert hervorragende 2,45 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 42,20 Euro. Zuletzt wurde mit 44,65 Euro gehandelt.

Flops

Nach unten ging es heute mit dem -Kurs. Zum Börsenschluss verlor der Wert klare 1,81 Euro und realisierte mit 4,78 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 37,85 Euro. Zuletzt wurde mit 36,04 Euro gehandelt.

Die Aktie gehörte mit einem Minus von 4,34 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 15,08 Euro hatte sie sich um 66 Cent auf 14,42 Euro verschlechtert.

Nach unten um 3,22 Prozent ging es mit dem Kurs von -Aktien. Zum Ende des Handelstages verlor der Wert, der am vorigen Börsentag mit 44,04 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,42 Euro (3,22 Prozent). Zuletzt wurde mit 42,62 Euro notiert.

Analysten-Report

04.01.2019 Morgan Stanley senkt ProSiebenSat.1-Ziel - 'Underweight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 15,60 auf 11,20 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Das stetig wachsende Geschäft mit Film-Streaming-Abonnements in Europa verstärke den Investitionsdruck auf die hiesigen TV-Konzerne, schrieb Analyst Omar Sheikh in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Dies werde den Free Cashflow der Sektorunternehmen in den kommenden zwei bis drei Jahren erheblich belasten und damit die Dividendenzahlungen gefährden. Er reduzierte seine 2019er Dividenden- und Gewinnprognosen (EPS) für ProSiebenSat.1./edh/la Veröffentlichung der Original-Studie: 04.01.2019 / 00:01 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Si

04.01.2019 Morgan Stanley senkt Ziel für RTL auf 37 Euro - 'Underweight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für RTL von 56 auf 37 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Das stetig wachsende Geschäft mit Film-Streaming-Abonnements in Europa verstärke den Investitionsdruck auf die hiesigen TV-Konzerne, schrieb Analyst Omar Sheikh in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Dies werde den Free Cashflow der Sektorunternehmen in den kommenden zwei bis drei Jahren erheblich belasten und damit die Dividendenzahlungen gefährden. Er reduzierte seine 2019er Dividenden- und Gewinnprognosen (EPS) für RTL./edh/la Veröffentlichung der Original-Studie: 04.01.2019 / 00:01 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.d

04.01.2019 Independent Research senkt Ziel für ProSiebenSat.1 - 'Halten'
Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 19 auf 16 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Die Geschäftsdynamik des Medienkonzerns lasse nach und der Abwärtstrend der Aktie halte an, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das Jahr 2019 werden nun aus seiner Sicht entscheidend für den TV-Konzern und seine Aktie./ajx/tih Veröffentlichung der Original-Studie: 04.01.2019 / 10:15 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 04.01.2019 / 10:45 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

03.01.2019 Baader Bank belässt Puma auf 'Hold' - Ziel 470 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Puma SE anlässlich einer Kooperation mit Porsche auf "Hold" mit einem Kursziel von 470 Euro belassen. Aus strategischer Sicht sei die vereinbarte mehrjährige Partnerschaft mit Porsche Motorsport zu begrüßen, schrieb Analyst Volker Bosse in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Auf seine Prognosen für den Sportartikelhersteller und sein Bewertungsmodell habe dies jedoch keinen Einfluss./edh/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 03.01.2019 / 08:35 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote