Marktbericht MDax TecDax auf Abwärtskurs - Steinhoff International brach ein

Bei Börsenschluss realisierte der MDax-Index am Donnerstag deutliche Rückgänge. Die Liste der Top-Performer wurde angeführt von METRO AG ST O.N., INNOGY und Hannover Rück.
Update: 08.02.2018 - 17:45 Uhr
MDax gibt etwas nach
MDax gibt etwas nach

Frankfurt Bei Handelsschluss schloss der MDax bei 25.169 Punkten und hatte damit 2,76 Prozent nachgegeben. 10 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsende eine positive und 90 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 2,60 Prozent als auch der TecDax mit 4,16 Prozent realisierten bei Börsenschluss ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Wacker Chemie mit 68,59 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 65,46 Millionen Euro und Osram Licht mit 48,61 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Börsenschluss die Anteilseigner des Handelsunternehmens METRO AG ST O.N. mit 1,72 Prozent, INNOGY mit 0,86 Prozent und des Versicherungskonzerns Hannover Rück mit 0,55 Prozent Zuwachs. Die größten Verlierer sind die Aktien Steinhoff International mit 7,75 Prozent, der Chemiefirma Wacker Chemie mit 5,99 Prozent und Covestro mit 5,76 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie des Handelsunternehmens METRO AG ST O.N., die beim letzten Börsenschluss mit 16,87 Euro notierte, zeigte mit 1,72 Prozent Plus und einem Kurswert von 17,16 Euro eine positive Entwicklung.

Keine große Freude bei den Anlegern des INNOGY-Wertpapieres. Beim Handelsende behauptete sich der Anteilschein im Vergleich zu den anderen Werten im Index aber zumindest. Zuletzt erreichte die Aktie den Stand von 30,60 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um unbedeutende 0,86 Prozent verbessern.

Nur kaum spürbar ging es heute mit dem Hannover Rück-Kurs nach oben. Bei Börsenschluss gewann der Anteilschein des Rückversicherungsunternehmens 60 Cent im Vergleich zum Schlusswert von 108,60 Euro des Vortages und machte damit 0,55 Prozent gut. Zuletzt wird Hannover Rück mit 109,20 Euro gehandelt. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Hannover Rück nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Analyst Paris Hadjiantonis hob seine Gewinnschätzung für 2017 in einer am Donnerstag vorliegenden Studie um 12 Prozent an. Für die Folgejahre nahm er nur kleinere Anpassungen vor.

Flops

Die Aktie des Einzelhändlers Steinhoff International gehörte mit einem Rückgang von 7,75 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 44 Cent hatte sie sich um 3 Cent auf 0,41 Euro verschlechtert.

Abwärts um 5,99 Prozent ging es mit dem Kurs von Wacker Chemie-Aktien. Bis zum Handelsschluss verlor der Wert der Chemiefirma, der am vorigen Börsentag mit 148,55 Euro aus dem Handel gegangen ist, 8,90 Euro (5,99 Prozent). Zuletzt wurde Wacker Chemie mit 139,65 Euro notiert. Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Wacker Chemie nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 165 Euro belassen. Der Spezialchemiekonzern habe die Erwartungen im Schlussquartal zwar beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) leicht verfehlt, dafür hätten sich aber die Barmittel besser entwickelt als gedacht, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Im Schlussquartal sei das Ebitda der Polysilizium-Sparte niedriger gewesen als gedacht, was aber zumindest teilweise auch noch nicht eingegangen Versicherungsleistungen im Zusammenhang mit einem Unfall und Produktionsausfall in einem US-Wert zusammenhängen dürfte.

Enttäuschung bei den Anlegern des Covestro-Wertpapieres. Bis zum Handelsende fiel die Aktie auf den Stand von 84,80 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr deutliche 5,76 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

08.02.2018 Credit Suisse lässt Hannover Rück auf 'Outperform'; Ziel 120 Euro
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Hannover Rück nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Analyst Paris Hadjiantonis hob seine Gewinnschätzung für 2017 in einer am Donnerstag vorliegenden Studie um 12 Prozent an. Für die Folgejahre nahm er nur kleinere Anpassungen vor./ag/mis Datum der Analyse: 08.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.02.2018 Commerzbank belässt Hannover Rück auf 'Hold' - Ziel 112 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Hannover Rück nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 112 Euro belassen. Der Überschuss habe 2017 die Erwartungen klar übertroffen, schrieb Analyst Michael Haid in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Ausblick sei unverändert geblieben./ag/zb Datum der Analyse: 08.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.02.2018 JPMorgan belässt Wacker Chemie auf 'Neutral' - Ziel 165 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Wacker Chemie nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 165 Euro belassen. Der Spezialchemiekonzern habe die Erwartungen im Schlussquartal zwar beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) leicht verfehlt, dafür hätten sich aber die Barmittel besser entwickelt als gedacht, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Im Schlussquartal sei das Ebitda der Polysilizium-Sparte niedriger gewesen als gedacht, was aber zumindest teilweise auch noch nicht eingegangen Versicherungsleistungen im Zusammenhang mit einem Unfall und Produktionsausfall in einem US-Wert zusammenhängen dürfte./mis/zb Datum der Analyse: 08.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.02.2018 Morgan Stanley hebt Ziel für Osram auf 55 Euro - 'Underweight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Osram von 54,50 auf 55 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Das erste Geschäftsquartal des Lichtkonzerns sei gemischt ausgefallen, schrieb Analystin Lucie Carrier in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Den Ausblick hält sie für allzu vorsichtig, die Aktienbewertung aber für zu ambitioniert./ag/mis Datum der Analyse: 08.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote