Marktbericht TecDax Eintrübung für den TecDax - Software AG verschlechterte sich beträchtlich

Zum Ende des Xetra-Handels notierte der TecDax-Index am Donnerstag geringe Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigten Deutsche Telekom, Siemens Healthineers und Telefónica.
Update: 07.03.2019 - 17:45 Uhr
TecDax bewegt sich seitwärts
TecDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtBei Börsenschluss schloss der TecDax bei 2.624 Punkten und hatte damit 0,73 Prozent im Vergleich zum Vortagesschlusskurs nachgegeben. 23 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsschluss eine positive und 77 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der MDax mit 1,11 Prozent als auch der SDax mit 1,44 Prozent registrierten bei Börsenschluss ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im TecDax und Dax die größten Handelsvolumina Deutsche Telekom mit 139,17 Millionen Euro Umsatz, Infineon Technologies mit 113,60 Millionen Euro und SAP mit 111,84 Millionen Euro.

Tops

Um 1,29 Prozent nach oben ging es zum Handelsschluss mit dem Deutsche Telekom-Kurs. Bei Börsenschluss gewann der Wert des Telekommunikationsanbieters gute 19 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 14,69 Euro. Zuletzt wurde Deutsche Telekom mit 14,88 Euro gehandelt.

Die Aktie des Medizintechnikunternehmens Siemens Healthineers, die beim letzten Börsenschluss mit 36,32 Euro notierte, zeigte mit 1,09 Prozent Plus und einem Kurswert von 36,71 Euro eine positive Entwicklung.

Der Wert des Mobilfunkanbieters Telefónica gehörte mit einem Plus von 0,72 Prozent zu den im Prinzip unveränderten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 2,90 Euro konnte sie sich kaum spürbar um 2 Cent auf 2,92 Euro verbessern.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern des Software AG-Wertpapieres. Zum Handelsschluss fiel die Aktie des Software-Entwicklers auf den Stand von 31,50 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 4,02 Prozent verschlechtert. Die Baader Bank hat das Kursziel für Software AG von 51 auf 45 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Knut Woller lobte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie die neue Unternehmensstrategie "Helix" des Softwarekonzerns, die die Umsatzentwicklung in den Bereichen Integrationssoftware- und dienste (DBP) und Internet der Dinge (IoT) beschleunigen sollte.

Die Aktionäre des Xing-Anteilscheines verzeichnete Verluste. Zum Handelsende gab die Aktie des Karriereportals klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 298,00 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,56 Prozent verschlechtert.

Nach unten ging es heute mit dem Cancom-Kurs. Zum Handelsschluss verlor der Wert des IT-Systemspezialisten klare 1,22 Euro und realisierte mit 3,25 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 37,52 Euro. Zuletzt wurde Cancom mit 36,30 Euro gehandelt.

Analysten-Report

07.03.2019 Credit Suisse hebt Ziel für Dialog auf 31 Euro - 'Outperform'
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Dialog Semiconductor nach Zahlen zum vierten Quartal von 29,50 auf 31,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. In Reaktion auf die Kennziffern des Halbleiter-Unternehmens habe er seine Umsatzprognosen für 2019 und 2020 erhöht, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Donnerstag vorliegenden Studie./edh/gl Veröffentlichung der Original-Studie: 06.03.2019 / 07:46 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

07.03.2019 Warburg Research belässt Drägerwerk auf 'Hold' - Ziel 52 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Drägerwerk nach endgültigen Jahreszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 52 Euro belassen. Die finalen Resultate des Medizintechnik-Unternehmens seien etwas schwächer als von ihm erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Eggert Kuls in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. 2019 dürfte zudem wahrscheinlich durch eine Restrukturierung belastet werden./edh/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 07.03.2019 / 08:15 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

07.03.2019 Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Dialog auf 27 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Dialog Semiconductor von 26 auf 27 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Ungeachtet der geringen Berechenbarkeit der Geschäftsentwicklung in den kommenden Monaten könnte die bereinigte operative Marge des Halbleiter-Unternehmens im laufenden Jahr um 1,7 Prozentpunkte nachgeben, schrieb Analyst Sebastien Sztabowicz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie./edh/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 07.03.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

07.03.2019 Baader Bank senkt Ziel für Software AG auf 45 Euro - 'Buy'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Software AG von 51 auf 45 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Knut Woller lobte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie die neue Unternehmensstrategie "Helix" des Softwarekonzerns, die die Umsatzentwicklung in den Bereichen Integrationssoftware- und dienste (DBP) und Internet der Dinge (IoT) beschleunigen sollte./gl/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 07.03.2019 / 11:41 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 07.03.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite