Marktbericht TecDax TecDax auf Abwärtskurs - Wirecard brach ein

Zum Ende des Xetra-Handels notierte der TecDax-Index am Freitag klare Verluste. Die besten Kursentwicklungen realisierten Software AG, Nemetschek und Isra Vision.
Update: 01.02.2019 - 17:45 Uhr
TecDax gibt nach
TecDax gibt nach

FrankfurtDer TecDax lag bei Handelsende bei 2.512 Punkten und damit 2,94 Prozent im Minus. 43 Prozent der Aktien zeigten bei Handelsschluss eine positive und 57 Prozent eine negative Entwicklung. Während der SDax ebenfalls mit 0,13 Prozent verlor, gewann bei Börsenschluss der MDax 0,32 Prozent. Die größten Handelsvolumina im TecDax und Dax erzielen heute Wirecard mit 849,49 Millionen Euro Umsatz, SAP mit 146,00 Millionen Euro und Deutsche Telekom mit 124,28 Millionen Euro.

Tops

Aufwärts ging es mit dem Software AG-Wertpapier. Am Ende des Handelstages gewann der Anteilschein des Software-Entwicklers 1,00 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 31,70 Euro und machte damit gute 3,15 Prozent gut. Zuletzt wurde Software AG mit 32,70 Euro gehandelt. Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Software AG nach Zahlen von 35,00 auf 33,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Der Wechsel zu einem Abo-Zahlmodell habe die durchwachsenen Zahlen des Softwareanbieters überschattet, schrieb Analyst Gerardus Vos in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das neue Modell habe niedrigere Schätzungen und ein entsprechend niedrigeres Kursziel zur Folge.

Freude bei den Anlegern des Nemetschek-Anteilscheines. Am Ende des Handelstages konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gut zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Bausoftwarespezialisten den Stand von 114,90 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 2,68 Prozent verbessern.

Die Aktie des Softwareunternehmens Isra Vision, die beim letzten Börsenschluss mit 29,45 Euro notierte, zeigte mit 1,19 Prozent Plus und einem Kurswert von 29,80 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Nach unten ging es heute mit dem Wirecard-Kurs. Zum Handelsschluss verlor der Wert des Zahlungsspezialisten überdeutliche 39,60 Euro und registrierte mit 27,37 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 144,70 Euro. Zuletzt wurde Wirecard mit 105,10 Euro gehandelt. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Wirecard von 205 auf 210 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Marius Fuhrberg verwies auf das starke Wachstum, das etwas über dem Konsens und seinen Schätzungen lag, wie er in einer am Freitag vorliegenden Studie schrieb. Die Anschuldigungen eines Reporters in der "Financial Times" mit Blick auf die Geschäftspraktiken, schätzt er als unglaubwürdig ein. Wirecard hatte die Vorwürfe scharf zurückgewiesen.

Die Aktie des Software-Unternehmens RIB Software gehörte mit einem Minus von 3,32 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 12,65 Euro hatte sie sich um 42 Cent auf 12,23 Euro verschlechtert.

Bergab um 2,13 Prozent ging es mit dem Kurs von Cancom-Aktien. Zum Handelsende verlor der Wert des IT-Dienstleisters, der am vorigen Börsentag mit 33,86 Euro aus dem Handel gegangen ist, 72 Cent (2,13 Prozent). Zuletzt wurde Cancom mit 33,14 Euro notiert.

Analysten-Report

01.02.2019 Kepler Cheuvreux senkt Siltronic auf 'Hold' und Ziel auf 92 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Siltronic nach Zahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 119 auf 92 Euro gesenkt. Das vierte Quartal sei zwar stark, der Ausblick auf 2019 aber vorsichtig gewesen und bringe das ausgeglichene Angebots-/Nachfrageverhältnis in Gefahr, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer am Freitag vorliegenden Studie. Da zudem die Sicht in die künftigen Geschäfte des des Waferherstellers begrenzt./ck/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 01.02.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.02.2019 Barclays senkt Ziel für Software AG - 'Equal Weight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Software AG nach Zahlen von 35,00 auf 33,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Der Wechsel zu einem Abo-Zahlmodell habe die durchwachsenen Zahlen des Softwareanbieters überschattet, schrieb Analyst Gerardus Vos in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das neue Modell habe niedrigere Schätzungen und ein entsprechend niedrigeres Kursziel zur Folge./mf/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 31.01.2019 / 19:35 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 01.02.2019 / 05:00 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.02.2019 Oddo BHF belässt Software AG auf 'Buy' - Ziel 47 Euro
Die Investmentbank Oddo BHF hat die Einstufung für Software AG nach Jahreszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 47 Euro belassen. Analyst Henning Steinbrink bezeichnete die Daten in einer am Freitag vorliegenden Studie als "solide aber nicht herausragend". Die Digital Business Plattform (DBP) für Unternehmen habe noch nicht ihr wahres Potential entfaltet. Konzernchef Sanjay Brahmawar verfolge mit seinen Umbauplänen hin zu einem globalen IT-Technologieausrüster mit einem Umsatz von über einer Milliarde Euro aber die richtige Strategie./elm/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 01.02.2019 / 08:43 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 01.02.2019 / 08:45 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.02.2019 Warburg Research belässt Software AG auf 'Buy' - Ziel 50 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Software AG nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Das Unternehmen sei hinter der Marktentwicklung geblieben, was Umsatzmodelle und die Aggressivität bei der Behauptung ihn mehreren Wachstumsbereichen betreffe, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die angekündigten Maßnahmen seien aber angemessen, um die Marktnachfrage und aktuelle Trends zu bedienen. Die Software AG sollte mittels seiner neuen mehrjährigen Strategie fähig sein, in Wachstumsmärkten mitzuhalten./elm/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 01.02.2019 / 08:15 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite