Marktbericht TecDax TecDax gewinnt leicht - Wirecard legte erheblich zu

bei Börsenschluss Bei Handelsschluss notierte der TecDax-Index am Freitag gute Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen realisierten Wirecard, Siltronic und S&T AG.
Update: 14.09.2018 - 17:45 Uhr
TecDax legt zu
TecDax legt zu

FrankfurtDer TecDax notierte am Ende des Handelstages bei 2.911 Punkten und hatte damit im Vergleich zum dem Schlusskurs des Vortages 1,21 Prozent gewonnen. Insgesamt waren 73 Prozent der Werte im Plus und 27 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 0,23 Prozent als auch der SDax mit 0,76 Prozent verzeichneten bei Handelsende ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im TecDax die größten Handelsvolumina Wirecard mit 104,36 Millionen Euro Umsatz, Siltronic mit 31,03 Millionen Euro und MorphoSys mit 14,75 Millionen Euro.

Am meisten freuen gewannen sich bei Handelsende die Anteilseigner des Zahlungsabwicklers Wirecard mit 4,43 Prozent, Siltronic mit 4,16 Prozent und des Systemhaus S&T AG mit 4,16 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Biotechnologieunternehmens Qiagen mit 0,86 Prozent, des Halbleiterspezialisten Aixtron mit 0,78 Prozent und des Biotechunternehmens Evotec mit 0,73 Prozent Verlust.

Tops

Um 4,43 Prozent aufwärts ging es zum Börsenschluss mit dem Wirecard-Kurs. Bei Börsenschluss gewann der Wert des IT-Dienstleisters deutliche 8,00 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 180,70 Euro. Zuletzt wurde Wirecard mit 188,70 Euro gehandelt. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Wirecard-Aktie wegen der nach wie vor günstigen Wachstumsaussichten von 200 auf 250 Euro angehoben. Die Papiere beließ Analyst Mohammed Moawalla in einer am Freitag vorliegenden Studie auf der "Conviction Buy List". Er geht davon aus, dass der bald im Dax notierte Zahlungsabwickler in den kommenden beiden Jahren aus eigener Kraft um jeweils zirka 25 Prozent wachsen kann und erhöhte seine Schätzungen für Umsatz und Gewinn. So geht er davon aus, dass der Umsatz 2020 auf 3,4 Milliarden Euro steigen wird. Das wären rund zwei Drittel mehr als er für das laufende Jahr kalkuliert - und fast 130 Prozent mehr als 2017. Mit dem Kursziel traut Moawalla, der schon lange zu den größten Wirecard-Optimisten zählt, der Aktie einen weiteren Kursanstieg von 39 Prozent zu. Derzeit ist nur Exane-BNP-Paribas-Experte Alexandre Faure optim

Die Anleger von Siltronic-Aktien konnten sich freuen. Bei Börsenschluss erreichte das Papier den Stand von 105,05 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,16 Prozent zulegen.

Der Wert des Systemhaus S&T AG gehörte bei Handelsschluss mit einem Anstieg von 4,16 Prozent zu den besten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 25,46 Euro konnte sich das Papier des IT-Dienstleisters um klare 1,06 Euro auf 26,52 Euro verbessern.

Flops

Leichte Enttäuschung bei den Anlegern des Qiagen-Papieres. Zum Ende des Handelstages fiel die Aktie des Biotech-Unternehmens gering auf den Stand von 32,24 Euro zurück und hatte sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,86 Prozent gering verschlechtert.

Die Anteilseigner des Aixtron-Papieres hatten gleichermaßen keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bei Handelsschluss gab die Aktie des Spezialmaschinenbauers im Vergleich zu den anderen Werten im Index gering nach. Sie erreichte den Stand von 10,19 Euro und hatte sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,78 Prozent verschlechtert.

Unmerklich abwärts geht es ebenso mit dem Evotec-Kurs. Zum Ende des Handelstages verlor der Wert des Biotechkonzerns, der beim letzten Börsenschluss mit 22,03 Euro notierte, 16 Cent (0,73 Prozent). Zuletzt wird Evotec mit 21,87 Euro gehandelt.

Analysten-Report

14.09.2018 Goldman hebt Ziel für Wirecard auf 250 Euro - 'Conviction Buy'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Wirecard-Aktie wegen der nach wie vor günstigen Wachstumsaussichten von 200 auf 250 Euro angehoben. Die Papiere beließ Analyst Mohammed Moawalla in einer am Freitag vorliegenden Studie auf der "Conviction Buy List". Er geht davon aus, dass der bald im Dax notierte Zahlungsabwickler in den kommenden beiden Jahren aus eigener Kraft um jeweils zirka 25 Prozent wachsen kann und erhöhte seine Schätzungen für Umsatz und Gewinn. So geht er davon aus, dass der Umsatz 2020 auf 3,4 Milliarden Euro steigen wird. Das wären rund zwei Drittel mehr als er für das laufende Jahr kalkuliert - und fast 130 Prozent mehr als 2017. Mit dem Kursziel traut Moawalla, der schon lange zu den größten Wirecard-Optimisten zählt, der Aktie einen weiteren Kursanstieg von 39 Prozent zu. Derzeit ist nur Exane-BNP-Paribas-Experte Alexandre Faure optimistischer. Er hatte sein Kursziel vor kurzem auf 265 Euro erhöht./zb/ag Datum der Analyse: 14.09.

13.09.2018 Goldman belässt Nordex auf 'Sell' - Ziel 7,30 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Nordex auf "Sell" mit einem Kursziel von 7,30 Euro belassen. Eine sich möglicherweise abschwächende Entwicklung im indischen Windkraftmarkt könnte negative Folgen für den weltweiten Sektor haben, schrieb Analyst Manuel Losa in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Siemens Gamesa dürfte davon besonders betroffen sein. Versuche, dies über die Eroberung von Marktanteilen andernorts abzufedern, könnten den Preisdruck verschärfen, was wiederum schlecht sei für die Konkurrenten Vestas und Nordex./ajx/ag Datum der Analyse: 12.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.09.2018 Credit Suisse belässt Dialog Semiconductor auf 'Neutral'
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Dialog Semiconductor angesichts der Präsentation neuer iPhone-Modelle des Großkunden Apple auf "Neutral" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Es sei weiterhin nicht bekannt, welche Komponenten der Chiphersteller beisteuere, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Donnerstag vorliegenden Studie zu europäischen Apple-Zulieferern. Nach der früheren Mitteilung von Apple, in einem von drei neuen Modellen künftig eigene Energie-Management-Chips (PMIC) verwenden zu wollen, habe es bislang darüber hinaus keine weiteren Informationen gegeben./ck/tav Datum der Analyse: 13.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.09.2018 Kepler Cheuvreux belässt Bechtle auf 'Buy' - Ziel 98 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Bechtle nach dem Investorentag auf "Buy" mit einem Kursziel von 98 Euro belassen. Der Eindruck sei positiv, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Marktumfeld und Auftragslage blieben für den IT-Dienstleister gut./ag/tav Datum der Analyse: 12.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%