Marktbericht TecDax TecDax-Werte laufen schlechter - Nordex mit erheblichen Kursgewinnen

Zum Ende des Xetra-Handels notierte der TecDax-Index am Donnerstag geringfügige Rückgänge. Die besten Kursentwicklungen zeigten Nordex, Pfeiffer Vacuum und Xing.
Update: 21.02.2019 - 17:45 Uhr
TecDax bewegt sich seitwärts
TecDax bewegt sich seitwärts

Frankfurt Der TecDax lag bei Handelsende bei 2.599 Punkten und damit 0,62 Prozent im Minus. Insgesamt waren 40 Prozent der Werte im Plus und 60 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der MDax mit 0,42 Prozent als auch der SDax mit 0,01 Prozent verbuchten bei Börsenschluss ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im Dax und TecDax erzielen heute Deutsche Telekom mit 168,50 Millionen Euro Umsatz, Wirecard mit 131,23 Millionen Euro und SAP mit 83,21 Millionen Euro.

Tops

Freude bei den Anlegern des Nordex-Anteilscheines. Am Ende des Handelstages konnte die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index sehr klar zulegen. Zuletzt erreichte der Wert des Windrad-Herstellers den Stand von 10,76 Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 9,08 Prozent verbessern.

Die Aktie des Vakuum-Spezialisten Pfeiffer Vacuum, die beim letzten Börsenschluss mit 125,90 Euro notierte, zeigte mit 8,26 Prozent Plus und einem Kurswert von 136,30 Euro eine positive Entwicklung.

Um 3,66 Prozent nach oben ging es zum Börsenschluss mit dem Xing-Kurs. Bei Börsenschluss gewann der Wert des Karrierenetzwerks gute 10,50 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 286,50 Euro. Zuletzt wurde Xing mit 297,00 Euro gehandelt.

Flops

Nach unten ging es heute mit dem Siltronic-Kurs. Zum Handelsschluss verlor der Wert sehr deutliche 8,46 Euro und realisierte mit 8,71 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 97,08 Euro. Zuletzt wurde Siltronic mit 88,62 Euro gehandelt. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Siltronic nach einem pessimistischen Ausblick auf 2019 von 112 auf 88 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. In Reaktion auf die enttäuschenden Jahresziele des Wafer-Herstellers habe er seine Umsatz- und ergebnisprognosen für 2019 und 2020 deutlich reduziert, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die geringe Berechenbarkeit der weiteren Geschäftsentwicklung sei besorgniserregend.

Die Aktie des Softwareentwicklers RIB Software gehörte mit einer negativen Entwicklung von 4,57 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 12,70 Euro hatte sie sich um 58 Cent auf 12,12 Euro verschlechtert.

Bergab um 4,38 Prozent ging es mit dem Kurs von Wirecard-Aktien. Zum Handelsende verlor der Wert des Zahlungsspezialisten, der am vorigen Börsentag mit 114,25 Euro aus dem Handel gegangen ist, 5,00 Euro (4,38 Prozent). Zuletzt wurde Wirecard mit 109,25 Euro notiert.

Analysten-Report

21.02.2019 UBS belässt Deutsche Telekom auf 'Buy' - Ziel 18,60 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 18,60 Euro belassen. Zwar habe sich das Deutschland-Geschäft etwas schwächer entwickelt, insgesamt seien die Resultate des Telekomkonzerns aber solide ausgefallen, schrieb Analyst Polo Tang in einer am Donnerstag vorliegenden Ersteinschätzung. Den Ausblick auf 2019 liege im Rahmen der Erwartungen./edh/ajx Veröffentlichung der Original-Studie: 21.02.2019 / 07:22 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 21.02.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.02.2019 Credit Suisse senkt Ziel für Siltronic auf 88 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Siltronic nach einem pessimistischen Ausblick auf 2019 von 112 auf 88 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. In Reaktion auf die enttäuschenden Jahresziele des Wafer-Herstellers habe er seine Umsatz- und ergebnisprognosen für 2019 und 2020 deutlich reduziert, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die geringe Berechenbarkeit der weiteren Geschäftsentwicklung sei besorgniserregend./edh/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 20.02.2019 / 22:54 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.02.2019 Warburg Research senkt Ziel für Aixtron auf 11,50 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Aixtron vor Zahlen zum vierten Quartal von 12,00 auf 11,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Kennziffern dürften den Zielen des Anlagenbauers und den Konsensschätzungen entsprechen, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Ins neue Jahr dürfte Aixtron schwächer gestartet sein. Der Experte reduzierte seine Prognosen für 2019 und 2020./edh/ajx Veröffentlichung der Original-Studie: 21.02.2019 / 08:15 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.02.2019 DZ Bank belässt Deutsche Telekom auf 'Kaufen'
Die DZ Bank hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach Zahlen auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 17,40 Euro belassen. Der Geschäftsbericht 2018 sei solide, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Konzern habe weiteres Wachstum in Aussicht gestellt./ajx/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 21.02.2019 / 11:09 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 21.02.2019 / 11:18 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote