Münchener Rück-Aktie - WKN 843002 Münchener Rück-Aktie fällt 1,1 Prozent

Mit einem Rückgang von 1,1 Prozent gehörte die Aktie des Rückversicherers Münchener Rück im Dax zu den Verlierern des Tages. Der Wert notierte am Ende des Handelstages mit 188,40 Euro.
Update: 02.01.2019 - 17:45 Uhr
Münchener Rück Aktienkurs
Börsensaal in Frankfurt mit Munich-Re-Logo

Der Münchener Rückversicherer kauft weiter eigene Aktien zurück.

Frankfurt Nach unten um 1,13 Prozent ging es mit dem Kurs der Münchener Rück-Aktie. Zum Ende des Handelstages verlor der Anteilschein des Versicherungskonzerns, der am vorigen Börsentag mit 190,55 Euro aus dem Handel gegangen ist, 2,15 Euro (1,13 Prozent). Zuletzt wird der Münchener Rück-Wert mit 188,40 Euro notiert.

Im Dax gehörte das Wertpapier mit 1,13 Prozent Minus zu den Verlierern. Der Wert lag bei Börsenschluss auf Position 27 in der Schlussgruppe des Dax. Der Dax schloss bei 10.577 Punkten (plus 0,18 Prozent). Damit entwickelte sich die Münchener Rück-Aktie schlechter als der Index.


Am Mittwoch war die Aktie des Versicherers zum Preis von 189,60 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 189,75 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt auf Jahressicht 5,9 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 200,30 Euro beträgt. Es war am 24. April 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2018 und beträgt 174,85 Euro.

Auf 63,83 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 0,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie betrug 379,40 Euro und war am 10. November 2000 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 48,05 Euro (vom 31. März 2003).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

13.12.2018 Barclays belässt Munich Re auf 'Overweight' - Ziel 214 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Munich Re auf "Overweight" mit einem Kursziel von 214 Euro belassen. Analystin Claudia Gaspari nahm in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie eine konstruktivere Haltung gegenüber dem europäischen Versicherungssektor im Jahr 2019 ein und stufte ihn von "Neutral" auf "Positive" hoch. Die Fundamentaldaten verbesserten sich. In einer unsicheren Welt böten die Dividenden der Versicherer Anlegern Sicherheit. Die Rückversicherer-Tarife dürften erneut steigen, was bei Munich Re die Vorhersagbarkeit für die Kapitalausschüttungen stütze./ajx/fba Veröffentlichung der Original-Studie: 12.12.2018 / 21:06 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.12.2018 / 05:00 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Münchener Rück-Aktie - WKN 843002 - Münchener Rück-Aktie fällt 1,1 Prozent

Serviceangebote