Münchener Rück-Aktie - WKN 843002 Münchener Rück-Aktie mit Kursgewinnen von 1,3 Prozent

Das Wertpapier des Rückversicherers Münchener Rück gehörte mit einer positiven Entwicklung von 1,3 Prozent im Dax zu den Gewinnern des Tages. Bei Börsenschluss notierte der Anteilschein bei 197,20 Euro.
Update: 24.01.2019 - 17:45 Uhr
Münchener Rück Aktienkurs
Börsensaal in Frankfurt mit Munich-Re-Logo

Der Münchener Rückversicherer kauft weiter eigene Aktien zurück.

FrankfurtAufwärts ging es mit dem Münchener Rück-Papier. Zum Börsenschluss gewann der Anteilschein des Versicherungskonzerns 2,60 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 194,60 Euro und macht damit gute 1,34 Prozent gut. Zuletzt wurde die Münchener Rück-Aktie mit 197,20 Euro gehandelt.

Der Wert gehörte im Dax mit 1,34 Prozent Plus zu den Gewinnern. Die Aktie lag bei Handelsschluss auf Rang 9 im oberen Drittel des Dax. Der Dax schloss bei 11.124 Punkten (plus 0,47 Prozent). Daher entwickelte sich die Münchener Rück-Aktie besser als der Index.


Mit einem Preis von 194,80 Euro war der Wert am Donnerstag den 24.01.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 197,20 Euro.

Die Münchener Rück-Aktie liegt auf Jahressicht 1,5 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 200,30 Euro beträgt. Es war am 24. April 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 27. Juni 2018 und beträgt 174,85 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 58,82 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 62,8 Millionen Euro gehandelt worden. Am 10. November 2000 war mit 379,40 Euro das Allzeit-Hoch der Münchener Rück-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 48,05 Euro (vom 31. März 2003).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

23.01.2019 HSBC hebt Ziel für Munich Re auf 230 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Munich Re von 225 auf 230 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Schwache Aktienmärkte und drohende Abstufungen durch Rating-Agenturen seien derzeit die Hauptbefürchtungen der Anleger für den europäischen Versicherungssektor, schrieb Analyst Dhruv Gahlaut in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Sein "Stresstest" habe aber gezeigt, dass die Unternehmen insgesamt sehr gut positioniert seien, um den Gefahren zu begegnen. Zu seinen bevorzugten Branchenwerten gehören unter anderem Allianz, Axa, Munich Re und Prudential./edh/la Veröffentlichung der Original-Studie: 22.01.2019 / 10:18 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.01.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.d

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: Münchener Rück-Aktie - WKN 843002 - Münchener Rück-Aktie mit Kursgewinnen von 1,3 Prozent

Serviceangebote