Nemetschek-Aktie - WKN 645290 Nemetschek-Aktie mit Kursgewinnen von 2,9 Prozent

Der Wert des Software-Unternehmens Nemetschek gehört mit einem Plus von 2,9 Prozent im TecDax und MDax zu den Gewinnern des Tages. Der Wert notiert derzeit mit 124,00 Euro.
Update: 05.02.2019 - 16:15 Uhr
Aktuelle Aktien-Kurs Quelle: Reuters
Börse Frankfurt: Aktuelle Kurs-Entwicklungen

FrankfurtDer Anteilschein des Bausoftwarespezialisten Nemetschek gehört zur Stunde mit einem Anstieg von 2,9 Prozent zu den besten des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 120,50 Euro kann sich das Papier des Bausoftwarespezialisten um gute 3,50 Euro auf 124,00 Euro verbessern.

Der Anteilschein gehört im MDax mit 2,9 Prozent Plus zu den Gewinnern. Das Papier liegt zur Stunde auf Platz sechs im oberen Drittel des MDax. Zur Stunde realisiert der MDax 2.601 Punkte (plus 1,72 Prozent). Damit entwickelt sich die Nemetschek-Aktie stärker als der Index.

Im TecDax, in dem das Papier ebenfalls gelistet ist, liegt Nemetschek zur Stunde auf Platz sieben im oberen Drittel .

Mit einem Preis von 121,00 Euro ist die Aktie am Dienstag den 05.02.2019 in den Handel gegangen und erreicht zwischenzeitlich ein Tageshoch von 125,70 Euro.

Die Nemetschek-Aktie liegt auf Jahressicht 19,9 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 154,80 Euro beträgt. Es war am 18. September 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 6. Februar 2018 und beträgt 70,50 Euro.

Bis um 16:15 Uhr kommt die Aktie auf 10,57 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 10,7 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Nemetschek-Aktie beträgt 154,80 Euro und war am 18. September 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 1,10 Euro (vom 10. Oktober 2002).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.02.2019 Baader Bank belässt Nemetschek auf 'Buy' - Ziel 134 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Nemetschek vor Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 134 Euro belassen. Der Entwickler von Software für Architekten, Ingenieure und die Bauindustrie weise die stärksten Wachstumsraten bei Software-Lizenzen aller von ihm bewerteten Aktien auf, schrieb Analyst Knut Woller in einer am Montag vorliegenden Studie. Damit verdienten die Papiere eine Prämie bei der Bewertung im Vergleich zu anderen Software-Werten./bek/la Veröffentlichung der Original-Studie: 01.02.2019 / / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite