Nordex-Aktie - WKN A0D655 Nordex-Aktie legt zu - Kursplus von 3 Prozent

Mit einer positiven Entwicklung von 3 Prozent gehörte der Anteilschein des Windrad-Produzenten Nordex zu den besten des Tages im SDax und TecDax. Die Aktie notierte am Ende des Handelstages mit 7,81 Euro.
Update: 02.01.2019 - 17:45 Uhr
Nordex Aktienkurs
Nordex Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Windanlagen-Produzenten Nordex gehörte bei Börsenschluss mit einem Anstieg von 2,98 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 7,59 Euro konnte sich das Papier des Windanlagen-Produzenten um gute 23 Cent auf 7,81 Euro verbessern.

Der Wert gehörte im SDax mit 2,98 Prozent Plus zu den besseren Werten. Die Aktie lag zum Ende des Xetra-Handels auf Rang 13 im oberen Drittel des SDax. Der SDax schloss bei 2.463 Punkten (plus 0,57 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Nordex-Aktie stärker als der Index.

Parallel dazu lag die Aktie zum Ende des Xetra-Handels auf Rang fünf im oberen Drittel des TecDax.

Mit einem Preis von 7,82 Euro war die Aktie am Mittwoch den 02.01.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 8,03 Euro.

Die Nordex-Aktie liegt auf Jahressicht 33,2 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 11,70 Euro beträgt. Es war am 16. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 28. März 2018 und beträgt 6,86 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 2,24 Millionen Euro Umsatz. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 0,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. Juli 2001 war mit 111,10 Euro das Allzeit-Hoch der Nordex-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 1,44 Euro (vom 25. April 2005).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

11.12.2018 Goldman hebt Nordex auf 'Buy' - Ziel 11 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Nordex von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 10 auf 11 Euro angehoben. Nach dem Hoch im Dezember 2015 und den darauf folgenden Kurseinbußen biete sich nun eine attraktive Einstiegschance, schrieb Analyst Manuel Losa in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Denn bei den Aufträgen zeichne sich eine Verbesserung ab. Auch dürfte die Markteinführung neuer Windkraftanlagen ab 2020 höhere Konsensschätzungen zur Folge haben. Ab diesem Jahr dürfte auch der freie Barmittelfluss wieder positiv werden./bek/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 10.12.2018 / 17:01 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungsp

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote