Osram Licht-Aktie - WKN LED400 Osram Licht-Aktie legt zu - Kursplus von 2,2 Prozent

Mit einer positiven Entwicklung von 2,2 Prozent gehört der Wert des Leuchtenherstellers Osram Licht zu den besten des Tages im MDax. Die Aktie notiert derzeit mit 38,07 Euro.
Update: 05.02.2019 - 17:15 Uhr
Osram Aktienkurs
Osram Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Beleuchtungsmittelherstellers Osram Licht gehört aktuell mit einem Anstieg von 2,17 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 37,26 Euro kann sich das Papier des Beleuchtungsmittelherstellers um klare 81 Cent auf 38,07 Euro verbessern.

Im MDax gehört der Wert mit 2,17 Prozent Plus zu den Gewinnern. Das Papier liegt derzeit auf Rang 14 im oberen Drittel des MDax. Der MDax verbucht derzeit 24.061 Punkte (plus 1,13 Prozent). Somit entwickelt sich die Osram Licht-Aktie besser als der Index.


Am Dienstag war die Aktie des Leuchtenherstellers zum Preis von 37,49 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 38,12 Euro.

Die Osram Licht-Aktie liegt auf Jahressicht 46,4 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 71,04 Euro beträgt. Es war am 7. Februar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Oktober 2018 und beträgt 29,71 Euro.

Bis um 17:15 Uhr kommt die Aktie auf 11,71 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 12,1 Millionen Euro gehandelt worden. Am 9. Januar 2018 war mit 79,58 Euro das Allzeit-Hoch der Osram Licht-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 23,00 Euro (vom 8. Juli 2013).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.02.2019 Berenberg senkt Ziel für Osram auf 35 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Osram von 38 auf 35 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Analystin Charlotte Friedrichs schätzt den Ausblick als "sehr ambitioniert" ein, wie sie in einer am Montag vorliegenden Studie schrieb. Obwohl sie nicht davon ausgehe, dass Osram sein Umsatzziel erreichen werde, glaubt sie, dass Einsparmaßnahmen etwas Flexibilität bei der Profitabilität verschaffen könnten. Osram könnte im zweiten Halbjahr zu einem positiven vergleichbaren Umsatzwachstum zurückkehren. Das Ziel einer angepassten Ebitda-Marge von 12 bis 14 Prozent sollte daher erreichbar sein./elm/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 01.02.2019 / 17:15 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Ana

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite