Osram Licht-Aktie - WKN LED400 Osram Licht fiel deutliche 4,5 Prozent

Mit einem Minus von 4,5 Prozent gehörte der Wert des Beleuchtungsmittelherstellers Osram Licht im MDax zu den Verlierern des Tages. Die Aktie notierte bei Handelsschluss mit 34,83 Euro.
Update: 08.02.2019 - 17:45 Uhr
Osram Aktienkurs
Osram Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

Frankfurt Bergab um 4,55 Prozent ging es mit dem Kurs der Osram Licht-Aktie. Zum Handelsschluss verlor der Anteilschein des Leuchtenherstellers, der am vorigen Börsentag mit 36,49 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,66 Euro (4,55 Prozent). Zuletzt wird der Osram Licht-Wert mit 34,83 Euro notiert.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Osram auf "Reduce" mit einem Kursziel von 34,50 Euro belassen. Die Autoindustrie bleibe der größte Unsicherheitsfaktor für den Zulieferer von LED-Technik, schrieb Analyst Peter Olofsen in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Jahresziele hält er für optimistisch.

Das Wertpapier lag bei Handelsschluss auf Rang 58 des MDax. Der MDax schloss bei 23.211 Punkten (minus 1,19 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Osram Licht-Aktie schlechter als der Index.


Am Freitag war die Osram Licht-Aktie zum Preis von 36,49 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 36,49 Euro.

Die Osram Licht-Aktie liegt auf Jahressicht 50,8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 70,78 Euro beträgt. Es war am 8. Februar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Oktober 2018 und beträgt 29,71 Euro.

Auf 26,12 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 23,3 Millionen Euro gehandelt worden. Am 9. Januar 2018 war mit 79,58 Euro das Allzeit-Hoch der Osram Licht-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 23,00 Euro (vom 8. Juli 2013).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

07.02.2019 JPMorgan belässt Osram auf 'Neutral' - Ziel 42 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Osram nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Das schwache erste Geschäftsquartal des Lichttechnik-Unternehmens habe angesichts der vorangegangenen Gewinnwarnung nicht überrascht, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Margenausblick sei erreichbar, erscheine in puncto Umsatz aber ambitioniert, da dies eine rasche Auftragssteigerung erfordere./mf/edh Veröffentlichung der Original-Studie: 07.02.2019 / 07:56 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 07.02.2019 / 07:56 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote