Patrizia Immobilien-Aktie - WKN PAT1AG Patrizia Immobilien-Aktie mit Kursverlusten von 3 Prozent

Der Wert des Immobilienunternehmens Patrizia Immobilien gehört mit einer negativen Entwicklung von 3 Prozent im SDax zu den Verlierern des Tages. Bislang notiert die Aktie bei 15,78 Euro.
Update: 11.10.2018 - 17:30 Uhr
Patrizia Immobilien Aktienkurs
Patrizia Immobilien Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Immobilienunternehmens Patrizia Immobilien gehört mit einem Rückgang von 3,01 Prozent zu den klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 16,27 Euro hat sie sich um 49 Cent auf 15,78 Euro verschlechtert.

Im SDax gehört das Wertpapier mit 3,01 Prozent Minus zu den schlechteren Werten. Der Wert liegt bislang auf Position 59 im unteren Drittel des SDax. Der SDax verzeichnet bislang 10.805 Punkte (minus 0,71 Prozent). Damit entwickelt sich die Patrizia Immobilien-Aktie schlechter als der Index.


Mit einem Preis von 16,10 Euro ist die Aktie am Donnerstag den 11.10.2018 in den Handel gegangen und erreicht zwischenzeitlich ein Tageshoch von 16,10 Euro.

Die Patrizia Immobilien-Aktie liegt auf Jahressicht 25,6 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 21,21 Euro beträgt. Es war am 8. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 28. Juni 2018 und beträgt 15,99 Euro.

Bis um 17:30 Uhr kommt die Aktie auf 1,30 Millionen Euro Umsatz. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 1,7 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Patrizia Immobilien-Aktie beträgt 28,29 Euro und war am 18. Dezember 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 0,65 Euro (vom 2. Dezember 2008).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

17.09.2018 NordLB senkt Ziel für Patrizia Immobilien auf 17,97 Euro
Die NordLB hat das Kursziel für Patrizia Immobilien nach Zahlen von 19,13 auf 17,97 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Die Immobiliengesellschaft habe nicht zuletzt dank umfangreicher Zukäufe das operative Ergebnis mehr als verdoppelt, schrieb Analyst Michael Seufert in einer am Montag vorliegenden Studie. Das deutliche Volumenwachstum der Immobilien-Transaktionen der ersten sechs Monate werde sich erst im zweiten Halbjahr verstärkt im Ergebnis bemerkbar machen./bek/edh Datum der Analyse: 17.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%