Pfeiffer Vacuum-Aktie - WKN 691660 Pfeiffer Vacuum-Aktie legt zu - Kursplus von 1 Prozent

Der Anteilschein des Vakuumpumpenbauers Pfeiffer Vacuum gehörte mit einem Anstieg von 1 Prozent im SDax und TecDax zu den besten des Tages. Die Aktie notierte zum Handelsende mit 117,30 Euro.
Update: 12.10.2018 - 17:45 Uhr
Pfeiffer Vacuum Aktienkurs
Pfeiffer Vacuum Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie des Vakuum-Spezialisten Pfeiffer Vacuum, die beim letzten Börsenschluss mit 116,10 Euro notierte, zeigte mit guten 1,03 Prozent Plus und einem Kurswert von 117,30 Euro eine positive Entwicklung.

Im SDax gehörte der Wert mit 1,03 Prozent Plus zu den Gewinnern. Das Papier lag bei Börsenschluss auf Position 29 im Mittelfeld des SDax. Der SDax schloss bei 10.890 Punkten (plus 0,93 Prozent). Somit entwickelte sich die Pfeiffer Vacuum-Aktie unbedeutend stärker als der Index.

Im TecDax, in dem das Papier ebenfalls gelistet ist, lag Pfeiffer Vacuum bei Börsenschluss auf Position 18 im Mittelfeld .

Am Freitag war die Pfeiffer Vacuum-Aktie zum Preis von 116,60 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 119,00 Euro.

Die Pfeiffer Vacuum-Aktie liegt auf Jahressicht 33,1 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 175,40 Euro beträgt. Es war am 23. November 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 11. Oktober 2018 und beträgt 109,60 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 6,54 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 6,3 Millionen Euro gehandelt worden. Am 23. November 2017 war mit 175,40 Euro das Allzeit-Hoch der Pfeiffer Vacuum-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 15,80 Euro (vom 24. September 2002).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

10.10.2018 Commerzbank belässt Pfeiffer Vacuum auf 'Buy' - Ziel 167 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Pfeiffer Vacuum auf "Buy" mit einem Kursziel von 167 Euro belassen. Die Ankündigung des Konkurrenten VAT, in einem Werk Kurzarbeit einzuführen, dürfte die Stimmung für den Vakuumpumpenhersteller eintrüben, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Erwartungen, dass es nach einem schwächeren dritten im vierten Quartal wieder aufwärts gehen werde, seien damit gefährdet./mf/gl Datum der Analyse: 10.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%