ProSiebenSat.1 Media-Aktie - WKN PSM777 ProSiebenSat.1 Media mit deutlichen Kursverlusten von 3 Prozent

Der Wert des TV-Konzerns ProSiebenSat.1 Media gehörte mit einer negativen Entwicklung von 3 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Der Wert notierte bei Börsenschluss mit 31,58 Euro.
Update: 01.03.2018 - 17:45 Uhr
Prosiebensat Aktienkurs
Prosiebensat Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

Frankfurt Die Aktie des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 Media gehörte bei Handelsschluss mit einem Minus von 2,95 Prozent zu den klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 32,78 Euro hatte sie sich um 96 Cent auf 31,58 Euro verschlechtert.

Im Dax gehörte das Wertpapier mit 2,95 Prozent Minus zu den Verlustbringern des Tages. Die Aktie lag beim Handelsende auf Rang 24 im unteren Drittel des Performance-Index. Der Dax schloss bei 12.159 Punkten (minus 2,23 Prozent). Deshalb entwickelte sich die ProSiebenSat.1 Media-Aktie schlechter als der Index, der sich um 2,23 Prozent und 277 Punkte verschlechterte.

Mit einem Preis von 32,53 Euro war der Wert am Donnerstag den 01.03.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 32,63 Euro.

Die ProSiebenSat.1 Media-Aktie lag beim Handelsende mit 24,4 Prozent erheblich unter dem 52-Wochen-Hoch, das 41,77 Euro beträgt. Es war am 3. April 2017 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 14. November 2017 und beträgt 24,50 Euro.

Auf 139,02 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 41,1 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der ProSiebenSat.1 Media-Aktie betrug 50,95 Euro und war am 20. November 2015 erreicht worden. Das Allzeit-Tief seit dem Börsengang am 10. März 2009 lag bei 0,88 Euro.

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

27.02.2018 Warburg Research hebt Ziel für ProSiebenSat.1 - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für die Aktien des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 von 30 auf 36 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Der Einstieg des Finanzinvestors General Atlantic bei der Nucom-Sparte sorge für eine bessere Berechenbarkeit des Wertes des Digitalgeschäfts, schrieb Analyst Lucas Boventer in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Nach den vorläufigen Jahreszahlen verpasste er seinen Schätzungen einen Feinschliff und verschob außerdem den Bewertungszeitraum um ein Jahr in die Zukunft. Angesichts des begrenzten Aufwärtspotenzials und des eher ungünstigen Verhältnisses von Chancen und Risiken bleibe es jedoch bei der Einschätzung mit "Hold"./la/tih Datum der Analyse: 27.02.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite

Mehr zu: ProSiebenSat.1 Media-Aktie - WKN PSM777 - ProSiebenSat.1 Media mit deutlichen Kursverlusten von 3 Prozent

Serviceangebote