Rhön-Klinikum-Aktie - WKN 704230 Rhön-Klinikum-Aktie mit Kursgewinnen von 1,7 Prozent

Mit einem Zuwachs von 1,7 Prozent gehörte die Aktie des Klinikbetreibers Rhön-Klinikum zu den besten des Tages im SDax. Zum Handelsende notierte der Wert bei 21,98 Euro.
Update: 14.09.2018 - 17:45 Uhr
Rhön-Klinikum AG Aktienkurs
Rhön-Klinikum AG Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDer Wert des Gesundheitskonzerns Rhön-Klinikum gehörte bei Handelsschluss mit einer Steigerung von 1,67 Prozent zu den besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 21,62 Euro konnte sich das Papier des Gesundheitskonzerns um deutliche 36 Cent auf 21,98 Euro verbessern.

Die Aktie gehörte im SDax mit 1,67 Prozent Plus zu den besseren Werten. Der Wert lag zum Handelsende auf Platz sechs im oberen Drittel des Index. Der SDax schloss bei 12.182 Punkten (plus 0,76 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Rhön-Klinikum-Aktie stärker als der Index.

Am Freitag war die Rhön-Klinikum-Aktie zum Preis von 21,56 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 22,12 Euro.

Die Rhön-Klinikum-Aktie liegt auf Jahressicht 31,6 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 32,12 Euro beträgt. Es war am 31. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. September 2018 und beträgt 21,34 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 0,85 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 0,3 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Rhön-Klinikum-Aktie betrug 32,12 Euro und war am 31. Januar 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 6,02 Euro (vom 12. März 2003).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

06.08.2018 Credit Suisse senkt Ziel für Rhön-Klinikum - 'Underperform'
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Rhön-Klinikum von 23,50 auf 19 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Die Ergebnisse des zweiten Quartals hätten die Erwartungen leicht verfehlt, schrieb Analyst Hans Bostrom in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Experte senkte seine Gewinnschätzungen bis 2020 um bis zu 36 Prozent. Er begründete dies mit Risiken für die Profitabilität durch Tarifänderungen in den Pflegeberufen ab 2019 sowie Änderungen im pauschalierten Abrechnungsverfahren./ag/ajx Datum der Analyse: 06.08.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%