SAF Holland-Aktie - WKN A0MU70 SAF Holland-Aktie legt zu - Kursplus von 1,1 Prozent

Mit einer positiven Entwicklung von 1,1 Prozent gehörte der Anteilschein des Nutzfahrzeug-Zulieferers SAF Holland zu den Gewinnern des Tages im SDax. Am Ende des Handelstages notierte der Anteilschein bei 13,57 Euro.
Update: 08.11.2018 - 17:45 Uhr
SAF-Holland Aktienkurs
SAF-Holland Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtAufwärts ging es mit dem SAF Holland-Papier. Zum Handelsschluss gewann die Aktie des Nutzfahrzeug-Zulieferers 15 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 13,42 Euro und macht damit deutliche 1,12 Prozent gut. Zuletzt wurde die SAF Holland-Aktie mit 13,57 Euro gehandelt.

Im SDax gehörte das Wertpapier mit 1,12 Prozent Plus zu den besseren Werten. Der Wert lag bei Börsenschluss auf Platz zwölf im oberen Drittel des SDax. Der SDax schloss bei 11.144 Punkten (minus 0,87 Prozent). Daher entwickelte sich die SAF Holland-Aktie besser als der Index.


Mit einem Preis von 13,56 Euro war der Anteilschein am Donnerstag den 08.11.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 13,65 Euro.

Die SAF Holland-Aktie liegt auf Jahressicht 32,4 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 20,08 Euro beträgt. Es war am 15. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 26. Oktober 2018 und beträgt 10,96 Euro.

Auf 2,29 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 1,5 Millionen Euro gehandelt worden. Am 15. Januar 2018 war mit 20,08 Euro das Allzeit-Hoch der SAF Holland-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 0,30 Euro (vom 24. Februar 2009).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

02.11.2018 Commerzbank belässt SAF-Holland auf 'Buy' - Ziel 17 Euro
Die Commerzbank hat SAF-Holland vor endgültigen Zahlen des Lkw-Zulieferers für das dritte Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Analystin Yasmin Steilen hofft auf mehr Hinweise zum Umbau des US-Geschäfts. Wie der Aktienkurs zeige, scheine der Markt sich vor allem auf diesen enttäuschenden Aspekt zu fokussieren, lasse dabei aber andere Faktoren, etwa das Erholungspotenzial, außer acht, schrieb sie in einer am Freitag vorliegenden Studie./ajx/la Datum der Analyse: 02.11.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%