SAF Holland-Aktie - WKN A0MU70 SAF Holland-Aktie verliert - Kursminus von 3,8 Prozent

Mit einem Rückgang von 3,8 Prozent gehört die Aktie des Nutzfahrzeug-Zulieferers SAF Holland im SDax zu den Verlierern des Tages. Der Wert notiert aktuell mit 12,29 Euro.
Update: 11.10.2018 - 17:30 Uhr
SAF-Holland Aktienkurs
SAF-Holland Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtEnttäuschung bei den Anteilseignern der SAF Holland-Aktie. Derzeit verliert die Aktie des Nutzfahrzeug-Zulieferers 48 Cent, fällt auf den Stand von 12,29 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,76 Prozent verschlechtert.

Im SDax gehört die Aktie mit 3,76 Prozent Minus zu den Verlierern. Der Anteilschein liegt bislang auf Position 65 in der Schlussgruppe des SDax. Der SDax realisiert bislang 10.805 Punkte (minus 0,71 Prozent). Deshalb entwickelt sich die SAF Holland-Aktie schlechter als der Index.


Mit einem Preis von 12,13 Euro ist die Aktie am Donnerstag den 11.10.2018 in den Handel gegangen und erreicht zwischenzeitlich ein Tageshoch von 12,65 Euro.

Die SAF Holland-Aktie liegt auf Jahressicht 38,8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 20,08 Euro beträgt. Es war am 15. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 7. September 2018 und beträgt 12,32 Euro.

Auf 2,11 Millionen Euro Umsatz kommt die Aktie bis um 17:30 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 4,4 Millionen Euro gehandelt worden. Am 15. Januar 2018 war mit 20,08 Euro das Allzeit-Hoch der SAF Holland-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 0,30 Euro (vom 24. Februar 2009).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

26.09.2018 Hauck & Aufhäuser senkt Ziel für SAF-Holland auf 22 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für SAF-Holland nach einer Präsentationen auf der IAA-Nutzfahrzeugmesse und einem Kapitalmarkttag von 24 auf 22 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Er habe die Schätzungen für den Lkw-Zulieferer etwas reduziert, die Nachfrage nach dessen Produkten bleibe aber anhaltend stark, schrieb der neuerdings für die Aktie zuständige Analyst Frederik Bitter in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ajx/tih Datum der Analyse: 26.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%