Salzgitter-Aktie - WKN 620200 Salzgitter-Aktie fällt 5 Prozent

Mit einem Minus von 5 Prozent gehört der Anteilschein des Stahlproduzenten Salzgitter im MDax zu den Verlustbringern des Tages. Derzeit notiert der Anteilschein bei 34,23 Euro.
Update: 09.11.2018 - 17:30 Uhr
Salzgitter Aktienkurs
Salzgitter Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtNach unten geht es heute mit dem Wert des Salzgitter-Papieres. Derzeit verliert der Anteilschein des Stahlkochers deutliche 1,80 Euro und notiert mit 5 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 36,03 Euro. Zuletzt wird die Salzgitter-Aktie mit 34,23 Euro gehandelt.

Die Baader Bank hat die Einstufung für Salzgitter AG auf "Hold" mit einem Kursziel von 38,50 Euro belassen. Analyst Christian Obst rechnet in einer am Freitag vorliegenden Studie mit einem Vorsteuergewinn des Stahlherstellers etwa auf Vorjahresniveau.

Im MDax gehört der Anteilschein mit 5 Prozent Minus zu den schlechteren Werten. Der Schein liegt zur Stunde auf Platz 57 des MDax. Zur Stunde notiert der MDax 24.174 Punkte (minus 0,66 Prozent). Deshalb entwickelt sich die Salzgitter-Aktie schlechter als der Index.


Am Freitag war die Aktie des Stahlunternehmens zum Preis von 35,00 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 35,09 Euro.

Die Salzgitter-Aktie liegt auf Jahressicht 34,8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 52,48 Euro beträgt. Es war am 11. Januar 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 26. Oktober 2018 und beträgt 33,69 Euro.

Auf 7,19 Millionen Euro Umsatz kommt die Aktie bis um 17:30 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 4,3 Millionen Euro gehandelt worden. Am 13. Juli 2007 war mit 158,90 Euro das Allzeit-Hoch der Salzgitter-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 5,85 Euro (vom 27. November 2002).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

29.10.2018 Morgan Stanley senkt Salzgitter-Ziel auf 42 Euro - 'Equal-weight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Salzgitter vor Zahlen zum dritten Quartal von 43 auf 42 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. In Erwartung eines negativen Preisumfelds für den Stahlkonzern im kommenden Jahr habe er seine Gewinnprognose (Ebitda) für 2019 leicht reduziert, schrieb Analyst Alain Gabriel in einer am Montag vorliegenden Studie./edh/la Datum der Analyse: 26.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%