SAP-Aktie - WKN 716460 SAP-Aktie mit Kursgewinnen von 2,1 Prozent

Der Anteilschein des Softwareunternehmens SAP gehört mit einem Zuwachs von 2,1 Prozent im TecDax und Dax zu den Gewinnern des Tages. Der Anteilschein notiert zur Stunde mit 92,91 Euro.
Update: 05.02.2019 - 17:15 Uhr
Aktuelle Aktien-Kurs Quelle: Reuters
Börse Frankfurt: Aktuelle Kurs-Entwicklungen

FrankfurtBergauf geht es mit dem SAP-Papier. Zur Stunde gewinnt die Aktie des Softwareunternehmens 1,94 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 90,97 Euro und macht damit gute 2,13 Prozent gut. Zuletzt wurde die SAP-Aktie mit 92,91 Euro gehandelt.

Im Dax gehört der Anteilschein mit 2,13 Prozent Plus zu den besseren Werten. Der Wert liegt bislang auf Position zehn im oberen Drittel des Dax. Bislang registriert der Dax 11.359 Punkte (plus 1,84 Prozent). Deshalb entwickelt sich die SAP-Aktie besser als der Index.

Parallel dazu liegt der Wert bislang auf Position elf im Mittelfeld des TecDax.

Am Dienstag war die SAP-Aktie zum Preis von 90,85 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 92,96 Euro.

Die SAP-Aktie liegt auf Jahressicht 14,4 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 108,52 Euro beträgt. Es war am 26. September 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 2. März 2018 und beträgt 82,05 Euro.

Bis um 17:15 Uhr kommt die Aktie auf 122,89 Millionen Euro Umsatz. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 107,1 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der SAP-Aktie beträgt 108,52 Euro und war am 26. September 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 9,95 Euro (vom 8. Oktober 2002).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

04.02.2019 Baader Bank belässt SAP auf 'Buy' - Ziel 112 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für SAP nach Zahlen und einem Ausblick auf "Buy" mit einem Kursziel von 112 Euro belassen. Er bewerte die Papiere nun auf der Basis der Annahmen für das Jahr 2020, schrieb Analyst Knut Woller in einer am Montag vorliegenden Studie. Dies resultiere in einer niedrigeren Prognose für bereinigten Gewinn je Aktie. Der Software-Entwickler sei für seine vorsichtigen Prognosen bekannt, was auch für die voraussichtlichen Beiträge des akquirierten Marktforschungsspezialisten Qualtrics gelte./bek/la Veröffentlichung der Original-Studie: 01.02.2019 / / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite