Symrise-Aktie - WKN SYM999 Symrise praktisch unverändert

Der Wert des Duftstoff-Produzenten Symrise zeigte im MDax wenig Veränderung. Der Anteilschein notierte bei Börsenschluss mit 81,84 Euro.
Update: 14.03.2019 - 17:45 Uhr
Symrise Aktienkurs
Symrise Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtWeder nach unten noch nach oben ging zum Ende des Xetra-Handels es für der Anteilschein des Geschmacksstoff-Produzenten Symrise. Im Vergleich zum Vortag von 81,90 Euro bewegte sich der Kurswert nicht.

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Symrise nach Zahlen von 87 auf 89 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Er habe nun in sein Bewertungsmodell das im Geschäft mit Heimtiernahrung tätige, hinzugekaufte US-Unternehmen ADF

Im MDax gehörte die Aktie zum Ende des Xetra-Handels zu den Gewinn-neutralen Werten. Der Anteilschein lag zum Ende des Xetra-Handels auf Platz 43 im unteren Drittel des MDax. Der MDax schloss bei 25.041 Punkten (plus 0,74 Prozent). Daher entwickelte sich die Symrise-Aktie schwächer als der Index.


Am Donnerstag war die Symrise-Aktie zum Preis von 82,30 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 82,48 Euro.

Die Symrise-Aktie liegt auf Jahressicht 0,4 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 82,18 Euro beträgt. Es war am 13. März 2019 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 14. März 2018 und beträgt 60,44 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 16,96 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 25,1 Millionen Euro gehandelt worden. Am 13. März 2019 war mit 82,18 Euro das Allzeit-Hoch der Symrise-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 7,01 Euro (vom 3. März 2009).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

13.03.2019 Bernstein belässt Symrise auf 'Market-Perform' - Ziel 69 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Symrise nach Zahlen auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 69 Euro belassen. Das vierte Quartal belege, dass der Aromenhersteller beim Wachstum aus eigener Kraft weiterhin Klassenbester sei, schrieb Analyst Gunther Zechmann in einer am Mittwoch vorliegenden Schnelleinschätzung. Der Ausblick für die Marge liege unter der mittleren Markterwartung, doch sei das angesichts der üblicherweise konservativen Prognosen von Symrise nicht überraschend. Angesichts des nachlassenden Kostendrucks dürfte der Aromenhersteller den Ausblick entspannt erreichen oder übertreffen./mf/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 13.03.2019 / 07:12 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.03.2019 / 07:12 / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite