Takkt-Aktie - WKN 744600 Takkt-Aktie mit Kursgewinnen von 2,7 Prozent

Die Aktie des Unternehmensausstatters Takkt gehörte mit einer positiven Entwicklung von 2,7 Prozent im SDax zu den Gewinnern des Tages. Die Aktie notierte am Ende des Handelstages mit 15,10 Euro.
Update: 08.11.2018 - 17:45 Uhr
Taxxt AG Aktienkurs
Takkt AG Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtUm 2,7 Prozent aufwärts ging es mit dem Kurs der Takkt-Aktie. Zum Handelsende gewann das Papier des Versandhändlers deutliche 40 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 14,70 Euro. Zuletzt wird das Takkt-Papier mit 15,10 Euro gehandelt.

Der Anteilschein gehörte im SDax mit 2,72 Prozent Plus zu den Gewinnern. Das Papier lag zum Ende des Xetra-Handels auf Rang vier in der Spitzengruppe des SDax. Der SDax schloss bei 11.144 Punkten (minus 0,87 Prozent). Damit entwickelte sich die Takkt-Aktie besser als der Index.


Mit einem Preis von 14,82 Euro war die Aktie am Donnerstag den 08.11.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 15,24 Euro.

Die Takkt-Aktie liegt auf Jahressicht 35,3 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 23,35 Euro beträgt. Es war am 14. März 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 18. Oktober 2018 und beträgt 12,00 Euro.

Auf 1,42 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 1,0 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Takkt-Aktie betrug 23,35 Euro und war am 14. März 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 3,38 Euro (vom 30. Dezember 2002).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

30.10.2018 DZ Bank hebt fairen Wert für Takkt auf 15 Euro - 'Halten'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Takkt nach Quartalszahlen von 13,50 auf 15,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Büromöbel-Versandhändler habe im soliden dritten Quartal mit einer Beschleunigung des organischen Umsatzwachstums überzeugt, schrieb Analyst Thomas Maul in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Jahresziele seien in Reichweite. Wegen der globalen Handelsspannungen bleibe er jedoch bei seiner vorsichtigen Margenerwartung. Sofern Takkt in den nächsten Monaten keine größeren Zukäufe tätigt, halte er aufgrund der hohen Eigenkapitalquote die Zahlung einer Sonderdividende für denkbar./gl/she Datum der Analyse: 30.10.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%