TLG Immobilien-Aktie - WKN A12B8Z TLG Immobilien-Aktie legt zu - Kursplus von 0,5 Prozent

Das Wertpapier des Immobilienkonzerns TLG Immobilien gehörte mit einer Steigerung von 0,5 Prozent im SDax zu den besten des Tages. Am Ende des Handelstages notierte die Aktie bei 23,02 Euro.
Update: 14.09.2018 - 17:45 Uhr
TLG Immobilien Aktienkurs
TLG Immobilien Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtNur minimal nach oben ging es mit der TLG Immobilien-Aktie. Zum Handelsschluss gewann der Anteilschein des Immobilienunternehmens 12 Cent im Vergleich zum Schlusswert von 22,90 Euro des Vortages und machte damit 0,52 Prozent gut. Zuletzt wird die TLG Immobilien-Aktie mit 23,02 Euro gehandelt.

Im SDax gehörte die Aktie mit 0,52 Prozent Plus zu den besseren Werten. Der Anteilschein lag zum Handelsende auf Rang 31 im Mittelfeld des Index. Der SDax schloss bei 12.182 Punkten (plus 0,76 Prozent). Damit entwickelte sich die TLG Immobilien-Aktie schlechter als der Index.

Mit einem Preis von 22,94 Euro war der Wert am Freitag den 14.09.2018 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 23,24 Euro.

Die TLG Immobilien-Aktie liegt auf Jahressicht 7,8 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 24,96 Euro beträgt. Es war am 17. Mai 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 14. September 2017 und beträgt 18,57 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 2,91 Millionen Euro Umsatz. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 2,1 Millionen Euro gehandelt worden. Am 17. Mai 2018 war mit 24,96 Euro das Allzeit-Hoch der TLG Immobilien-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 10,75 Euro (vom 13. November 2014).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

05.09.2018 UBS belässt TLG Immobilien auf 'Neutral' - Ziel 23 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für TLG Immobilien auf "Neutral" mit einem Kursziel von 23 Euro belassen. Die europäischen Immobilienunternehmen kämpften derzeit mit zyklisch und strukturell bedingt unterschiedlich starkem Seitenwind, schrieb Analyst Osmaan Malik in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Er bevorzugt weiterhin die Aktien deutscher Wohnimmobilien-Anbieter mit ihrem attraktiven Angebot/Nachfrage-Verhältnis und empfiehlt, die Papiere der Betreiber von Einkaufszentren zu meiden. Zu seinen "Top Picks" im Sektor gehören unter anderem Vonovia und Ado Properties./edh Datum der Analyse: 04.09.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%