Uniper-Aktie - WKN UNSE01 Uniper-Aktie legt zu - Kursplus von 1,9 Prozent

Mit einem Zuwachs von 1,9 Prozent gehörte das Wertpapier Uniper zu den Gewinnern des Tages im MDax. Der Anteilschein notierte bei Handelsschluss mit 24,66 Euro.
Update: 18.01.2019 - 17:45 Uhr
Uniper Aktienkurs
Uniper Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

Frankfurt Die Aktie Uniper, die beim letzten Börsenschluss mit 24,21 Euro notierte, zeigte mit guten 1,86 Prozent Plus und einem Kurswert von 24,66 Euro eine positive Entwicklung.

Die Aktie gehörte im MDax mit 1,86 Prozent Plus zu den Gewinnern. Der Anteilschein lag am Ende des Handelstages auf Platz 34 im unteren Drittel des MDax. Der MDax schloss bei 23.179 Punkten (plus 1,95 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Uniper-Aktie unwesentlich schlechter als der Index.


Mit einem Preis von 24,38 Euro war der Wert am Freitag den 18.01.2019 in den Handel gegangen und erreichte zwischenzeitlich ein Tageshoch von 24,71 Euro.

Die Uniper-Aktie liegt auf Jahressicht 11,1 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 27,74 Euro beträgt. Es war am 10. Mai 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 20. Dezember 2018 und beträgt 21,55 Euro.

Auf 5,35 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 10,7 Millionen Euro gehandelt worden. Am 10. Mai 2018 war mit 27,74 Euro das Allzeit-Hoch der Uniper-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 9,80 Euro (vom 26. September 2016).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

17.01.2019 UBS belässt Uniper auf 'Buy' - Ziel 28,50 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Uniper auf "Buy" mit einem Kursziel von 28,50 Euro belassen. Der Klimawandel lasse die Segmente Wind- und Solarstrom zum neuen Kerngeschäft bei den Versorgern werden, schrieb Analyst Sam Arie in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Dies sei der Megatrend Nummer eins im Sektor. Anleger sollten mit Blick auf 2019 deshalb Aktien von Unternehmen vorziehen, die relativ stark auf Erneuerbare Energien ausgerichtet seien, wie RWE, Enel, Engie oder Iberdrola./edh/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 17.01.2019 / 05:11 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 17.01.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote