Uniper-Aktie - WKN UNSE01 Uniper-Aktie mit Kursverlusten von 0,9 Prozent

Mit einem Minus von 0,9 Prozent gehörte der Wert Uniper im MDax zu den Verlierern des Tages. Der Wert notierte am Ende des Handelstages mit 26,46 Euro.
Update: 08.11.2018 - 17:45 Uhr
Uniper Aktienkurs
Uniper Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

FrankfurtDie Aktie Uniper gehörte mit einem Rückgang von kaum spürbaren 0,94 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 26,71 Euro hatte sie sich um 25 Cent gering auf 26,46 Euro verschlechtert.

Der Wert gehörte im MDax mit 0,94 Prozent Minus zu den Verlierern. Das Papier lag bei Börsenschluss auf Rang 41 im unteren Drittel des MDax. Der MDax schloss bei 24.280 Punkten (minus 0,58 Prozent). Somit entwickelte sich die Uniper-Aktie schlechter als der Index.


Am Donnerstag war die Uniper-Aktie zum Preis von 26,67 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 27,15 Euro.

Die Uniper-Aktie liegt auf Jahressicht 4,6 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 27,74 Euro beträgt. Es war am 10. Mai 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 9. Februar 2018 und beträgt 22,56 Euro.

Bis um 17:45 Uhr kam die Aktie auf 18,46 Millionen Euro Umsatz. Am vorherigen Handelstag waren bis zum gleichen Zeitpunkt Papiere im Wert von 0,0 Millionen Euro gehandelt worden. Am 10. Mai 2018 war mit 27,74 Euro das Allzeit-Hoch der Uniper-Aktie erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 9,80 Euro (vom 26. September 2016).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

02.11.2018 Goldman senkt Ziel für Uniper auf 23,50 Euro - 'Sell'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Uniper vor Zahlen von 26,50 auf 23,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Analyst Alberto Gandolfi rechnet laut einer am Freitag vorliegenden Studie mit einem schwächeren Strom- und weltweiten Rohstoffgeschäft. Die Markterwartungen, die zudem Sondereffekte in der Vergangenheit nicht komplett berücksichtigten, könnten deshalb nach der Quartalsbilanz des Energiekonzerns deutlich sinken. Er rechne mit prozentual zweistelligen Korrekturen auf Ergebnisebene für die Jahre 2018 bis 2020. Gandolfi selbst erwartet für das kommende Jahr einen Rückgang beim operativen Ergebnis (Ebit) um sechs Prozent im Vergleich zu seinen Prognosen für 2018./tav/la Datum der Analyse: 01.11.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pf

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%