Zalando-Aktie - WKN ZAL111 Zalando legte 1,2 Prozent zu

Die Aktie des Internethändlers Zalando gehörte mit einer positiven Entwicklung von 1,2 Prozent im MDax zu den besten des Tages. Der Wert notierte am Ende des Handelstages mit 27,00 Euro.
Update: 20.02.2019 - 17:45 Uhr
Zalando Aktienkurs
Zalando Aktie: News zur aktuellen Kurs-Entwicklung

Frankfurt Bergauf ging es mit dem Zalando-Papier. Zum Ende des Handelstages gewann der Wert des Internethändlers 33 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 26,67 Euro und macht damit gute 1,24 Prozent gut. Zuletzt wurde die Zalando-Aktie mit 27,00 Euro gehandelt.

Der Wert lag zum Ende des Xetra-Handels auf Platz 15 im oberen Drittel des MDax. Der MDax schloss bei 24.402 Punkten (plus 0,11 Prozent). Deshalb entwickelte sich die Zalando-Aktie stärker als der Index.


Am Mittwoch war die Aktie des Internethändlers zum Preis von 26,66 Euro in den Handel gestartet. Das Tageshoch lag bei 27,07 Euro.

Die Zalando-Aktie liegt auf Jahressicht 46,4 Prozent unter dem 52-Wochen-Hoch, das 50,34 Euro beträgt. Es war am 10. Juli 2018 erreicht worden. Das 52-Wochen-Tief stammt vom 17. Dezember 2018 und beträgt 20,99 Euro.

Auf 6,09 Millionen Euro Umsatz kam die Aktie bis um 17:45 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt waren am Vortag Papiere im Wert von 6,6 Millionen Euro gehandelt worden. Das Allzeit-Hoch der Zalando-Aktie betrug 50,34 Euro und war am 10. Juli 2018 erreicht worden. Das Allzeit-Tief beträgt 17,01 Euro (vom 8. Oktober 2014).

Analystenkommentare (via dpa-AFX)

13.02.2019 Merrill Lynch senkt Ziel für Zalando auf 23 Euro - 'Underperform'
Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat das Kursziel für Zalando von 34 auf 23 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Der Bewertungsaufschlag zur Branche sei angesichts der Margenrisiken bei dem Online-Modehändler nicht gerechtfertigt, schrieb Analyst Paul Bonnet in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die Gründe dafür seien die Fragmentierung der Branche, der hohe Wettbewerbsdruck und veränderte Konsumgewohnheiten. Bonnet rechnet aber mit starken Zahlen für das Schlussquartal 2018 und erwartet im laufenden Jahr einen weiteren Schuldenabbau./gl/tih Veröffentlichung der Original-Studie: 12.02.2019 / 11:38 / EST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote