Handelsbaltt

Wirtschaft, Handel & Finanzen AKTIE IM FOKUS: 1&1 Drillisch auf Tief seit Ende 2014

Die Aktien von 1&1 Drillisch sind am Freitag mit 27,14 Euro auf den tiefsten Stand seit Ende 2014 gefallen. Zuletzt verbuchten sie ein Minus von 2,5 Prozent. Händler verwiesen auf die nicht enden wollende Auktion für die Frequenzen des superschnellen Mobilfunks 5G in Deutschland.
Kommentieren
  • dpa

Die DZ Bank hatte die Anteile bereits am Vortag von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft. An diesem Freitag senkte die Bank nun auch den Daumen für die Muttergesellschaft United Internet auf "Halten". United Internet-Aktien gaben zum Wochenausklang 0,90 Prozent nach./ajx/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: AKTIE IM FOKUS: 1&1 Drillisch auf Tief seit Ende 2014"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.