Handelsbaltt

Wirtschaft, Handel & Finanzen AKTIE IM FOKUS 2: Morphosys ins Minus gedreht - Goldman und RBC skeptischer

(neu: aktualisierter Kurs, weitere Analystenstimmen, Charttechnik)
Kommentieren
  • dpa

FRANKFURTAus dem anfänglichen Kursplus bei Morphosys nach Studiendaten sind am Freitag rasch Kursverluste geworden. Die Papiere des Biotech-Unternehmens verloren zuletzt 0,43 Prozent, nachdem sie in der Spitze um annähernd 2 Prozent zugelegt hatten.

Morphosys hatte in seiner zulassungsrelevanten Studie (L-Mind) mit dem Antikörper Tafasitamab (Mor208) eine wichtige Hürde genommen. In der Studie an 80 Patienten mit einer bestimmten Blutkrebsform sei der primäre Endpunkt erreicht worden, hieß es von dem Unternehmen.

Analyst Graig Suvannavej von Goldman Sachs wertete die Studiendaten zwar insgesamt positiv, es blieben aber vorerst gewisse Unsicherheiten. Auch Analystin Zoe Karamanoli von RBC verwies auf verbleibende Risiken und liegt mit ihrem Kursziel von 65 Euro deutlich unter dem aktuellen Kurs von 93,10 Euro und erheblich unter Suvannavejs Kursziel von 114 Euro.

Morphosys-Aktien waren am Vortag um fast 5 Prozent hoch geschnellt. Nach dem zunächst positiven Start in den Freitagshandel hätten daher einige Anleger Gewinne mitgenommen, hieß es aus dem Markt.

Seit dem vergangenen November geht es mit den Aktien schrittweise bergab. Nach ihrem Zwischentief im März bei knapp unter 80 Euro haben sie sich zwar wieder berappelt. Wichtig wäre aus technischer Sicht nun aber, dass ihnen zunächst der Sprung über das im Mai erreichte Zwischenhoch bei etwas mehr als 96 Euro gelingt. Damit tun sie sich derzeit schwer./ajx/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: AKTIE IM FOKUS 2: Morphosys ins Minus gedreht - Goldman und RBC skeptischer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.