Handelsblatt Konjunktur

Wirtschaft, Handel & Finanzen Eurozone: Arbeitskosten legen stärker zu

Die Arbeitskosten im Euroraum sind im zweiten Quartal 2018 etwas stärker gestiegen als zuletzt. Nach Zahlen des Statistikamts Eurostat vom Freitag lagen sie 2,2 Prozent über dem Stand des Vorjahresquartals. Im ersten Quartal hatte der Zuwachs bei 2,1 Prozent gelegen.
Kommentieren
  • dpa

Die Löhne und Gehälter stiegen im zweiten Quartal um 1,9 Prozent. Die Lohnnebenkosten, zu denen die Sozialversicherungen gehören, legten um 2,9 Prozent zu. Im Vorquartal waren die beiden Komponenten um 1,8 Prozent beziehungsweise 2,8 Prozent gestiegen.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Eurozone: Arbeitskosten legen stärker zu"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%