Handelsblatt Konjunktur

Wirtschaft, Handel & Finanzen Schätzerkreis: Spielraum für Senkung des Krankenkassen-Zusatzbeitrags

Beim Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung gibt es Spielraum für eine leichte Senkung. Für 2019 ergebe sich rechnerisch eine Verringerung des durchschnittlichen Satzes um 0,1 Punkte auf 0,9 Prozent. Das teilte der zuständige Schätzerkreis aus Experten des Bundesgesundheitsministeriums, des Bundesversicherungsamtes und des Spitzenverbands der Gesetzlichen Krankenversicherung am Donnerstag mit. Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz für 2019 muss nun vom Gesundheitsministerium festgesetzt werden. Ressortchef Jens Spahn (CDU) hat bereits eine Senkung um 0,1 Punkte signalisiert.
Kommentieren
  • dpa

Der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung besteht aus zwei Teilen: Derzeit liegt der allgemeine Beitrag bei 14,6 Prozent des Bruttolohns, der durchschnittliche Zusatzbeitrag bei 1,0 Prozent. Je nach Finanzlage dürfen die Kassen aber vom Durchschnittsbeitrag abweichen. Der Zusatzbeitrag war bisher von den Mitgliedern allein zu zahlen, ab Januar soll er - so wie der fixe allgemeine Beitrag - wieder zur Hälfte von den Arbeitgebern getragen werden.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: Schätzerkreis: Spielraum für Senkung des Krankenkassen-Zusatzbeitrags"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%