Handelsblatt Konjunktur

Wirtschaft, Handel & Finanzen USA: Industrie produziert überraschend weniger

Die US-Industrie hat ihre Produktion im April überraschend verringert. Insgesamt ging sie zum Vormonat um 0,5 Prozent zurück, wie die US-Notenbank am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Mittel eine Stagnation erwartet. Allerdings fiel die Entwicklung im Vormonat besser aus als zunächst berichtet. Nach neuen Daten ergibt sich für März ein Anstieg um 0,2 Prozent anstatt eines Rückgangs um 0,1 Prozent.
Kommentieren
  • dpa

Für Belastung sorgten im April vor allem die Versorger, die ihren Ausstoß um 3,5 Prozent reduzierten. Vermutlich lag dies an ungewöhnlich milden Temperaturen. Die Warenherstellung im Verarbeitenden Gewerbe ging allerdings ebenfalls zurück, wenn auch nur um 0,5 Prozent. Der Bergbau erhöhte demgegenüber seine Aktivität.

Die Kapazitätsauslastung der gesamten Industrie sank von 78,5 auf 77,9 Prozent.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: USA: Industrie produziert überraschend weniger"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.