Handelsblatt Konjunktur

Wirtschaft, Handel & Finanzen USA und China verhandeln weiter - Treffen im Weißen Haus erwartet

Ranghohe Vertreter der USA und China haben ihre Verhandlungen um ein umfassendes Handelsabkommen in Washington fortgesetzt. Mit Spannung wurde am Freitag ein Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem chinesischen Delegationsleiter, Vizepremier Liu He, erwartet. Es sollte am Nachmittag (Ortszeit) im Weißen Haus stattfinden. Zunächst gab es Gespräche, die auf US-Seite vom Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und Finanzminister Steven Mnuchin angeführt wurden.
Kommentieren
  • dpa

Trump hatte nach dem Auftakt der neuen Gesprächsrunde am Donnerstag Optimismus verbreitet und gesagt, die Verhandlungen liefen "wirklich gut". Er hatte vor mehr als einem Jahr den Handelskrieg der beiden größten Volkswirtschaften angezettelt. Der Konflikt war zuletzt eskaliert und lastet auf der globalen Konjunktur.

Sollte in den Gesprächen kein Durchbruch erzielt werden, sollen am Dienstag bestehende Strafzölle auf chinesische Importe im Wert von rund 250 Milliarden US-Dollar von 25 Prozent auf 30 Prozent erhöht werden.

Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaft, Handel & Finanzen: USA und China verhandeln weiter - Treffen im Weißen Haus erwartet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote